Munteres Kneipensingen

Ausgefeilter Sologesang und exakte Chorgesänge sind nicht gefragt, wenn am heutigen Freitag, 10. April, um 20 Uhr im Café Klatsch an der Essener Straße 45 ein „Kneipensingen“ stattfindet. Vielmehr versprechen die beiden „Kneipensinger“ Lutz und Volker dann viel Spaß und eine bunte Mischung aus „Oldie-Abend, Kleinkunst, Lagerfeuerromantik und Budenzauber“, wenn sie auf zwei Gitarren das singende Publikum begleiten und dann gemeinsam (fast) alles zum gemeinsamen Singen anbieten, was gefällt: von Rock bis Reggae, von Pop bis zur Schlagerschnulze.

Und da man es ja von sich selbst kennt, dass man von den besten Songs meist nur den Refrain singen kann, gehören die Liedtexte an der Wand zum Kneipensingen, wie ein kühles Bier zum „Stimmeschmieren“. Per Beamer werden die Songs auf eine Leinwand geworfen und für alle deutlich lesbar und mitsingbar präsentiert. Der Eintritt ist frei. „Es empfiehlt sich, früh zu kommen und Plätze zu sichern. Es könnte voll werden“, so die Planer.