Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 19°C
Fahndung

Messer steckte nach Angriff von hinten am Rücken eines 48-Jährigen in Gelsenkirchen

15.10.2012 | 12:13 Uhr
Messer steckte nach Angriff von hinten am Rücken eines 48-Jährigen in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen.   Ein 48-jähriger Gelsenkirchener ist am Wochenende von mehreren Männern von hinten angegriffen und mit einem Messer verletzt worden. Ein Tankstellen-Mitarbeiter entdeckte das Messer am Rücken des 48-Jährigen steckend. Nur seine dicke Kleidung verhinderte wohl schlimmere Folgen des Angriffs.

In der Nacht zum Sonntag gegen 2.20 Uhr wurde ein 48-jähriger Gelsenkirchener in Bismarck Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Der Mann war auf dem Weg zu einer Tankstelle auf der Bismarckstraße, um sich dort Zigaretten zu holen, so erklärte er später gegenüber der Polizei. Plötzlich verspürte er einen Schlag gegen seinen Rücken. Als er sich umdrehte, sah er drei dunkel gekleidete Männer in Richtung Deichstraße weglaufen.

Der Gelsenkirchener setzte seinen Weg zur Tankstelle fort und bemerkte erst jetzt einen leichten Schmerz im Rücken. Er fragte den Angestellten der Tankstelle, ob dieser mal nachschauen könnte, was er denn am Rücken habe. Der Angestellte sah nach: Ein Messer steckte am Rücken des Mannes. Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert. Ein Rettungswagen und Notarzt versorgten den Gelsenkirchener vor Ort. Nach anschließender ambulanter Behandlung im Krankenhaus wurde der Gelsenkirchener wieder entlassen. Seine dicke Kleidung hat den Mann vor Schlimmerem bewahrt: Durch das Messer zog er sich lediglich Schrammen auf der Haut zu.

Eine Fahndung nach den flüchtigen Männern verlief negativ. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugenhinweise: 0209 / 365-8112 oder -8240.



Aus dem Ressort
Inge und Werner Michhöser sind seit 60 Jahren verheiratet
Diamantene Hochzeit
1954 trat das Paar vor den Traualtar. Die Hochzeitsreise führte nach Königswinter – mit Straßenbahn, Zug und Schifffahrt auf dem Rhein. „Eine Woche sind wir gefahren, mehr Geld hatten wir nicht“, erinnert sich das Ehepaar. Heute wird mit der Familie gefeiert.
Gelsenkirchener ist seit 50 Jahren Bayern-München-Fan
Bundesliga
Obwohl er 1958, dem Jahr der letzten Schalker Meisterschaft, nach Gelsenkirchen kam und in Erle aufwuchs, ist und bleibt Martin Toczkowski eingefleischter Bayern-Fan. Sein Tipp für das Spiel am Samstag ist 3:1 – für München. Streit gibt es dann wohl nur mit seinem ältesten Sohn – einem Schalke-Fan.
Bürgernähe muss so mancher Politiker erst noch lernen
Am Ende der Woche
Die Gelsenkirchener Politik wünscht sich mehr Transparenz und mehr Bürgerbeteiligung.
Die Farbenexplosion auf der Leinwand
Kunst
Richtig bunt wird es in der Sparkassenfiliale Buer an der Nienhofstraße: Ab sofort stellt hier Artur Moser, Meisterschüler von Professor Cornelius Völker an der Kunstakademie Münster, seine Werke aus. Bis 28. November sind die Exponate kostenfrei zu sehen. Wir erklären, warum sich ein Besuch lohnt.
Glanzvolle Zahlen für das Musiktheater
Kultur
Mit Gesamteinnahmen von rund 1,95 Millionen Euro wurde am Gelsenkirchener Musiktheater-Haus das mit Abstand beste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen erzielt. Die bisherige Top-Saison 2010/11 wurde mit der Spielzeit 2013/14 um etwa 200.000 Euro übertroffen.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Benefiz Golfturnier erlöst 55.100 Euro
Bildgalerie
Haus Leythe Hilft
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie