Gelsenkirchen

Masken-Mann mit Plüsch-Panther radelte SIEBEN Kilometer über A52 - und das nicht nur auf dem Seitenstreifen!

Foto: ANC-NEWS
  • Maskierter Fahrradfahrer war mit Plüsch-Panther auf A52 unterwegs und wurde im Laufe des Einsatzes von einem Polizisten angeschossen
  • Jetzt teilt die Polizei mit: Der Mann ist nicht nur auf dem Seitenstreifen Fahrrad gefahren, sondern auch auf der Fahrbahn
  • Und das sogar ganze sieben Kilometer!

Gelsenkirchen. Der maskierte Fahrradfahrer (30), der kürzlich auf der A52 unterwegs war, hat auf der Autobahn etwa sieben Kilometer zurückgelegt. Das geht aus aktuellen Erkenntnissen der Bochumer Polizei hervor.

Der Essener, der bei seiner ungewöhnlichen Radtour auch noch einen maskierten Plüsch-Panther dabei hatte, war dabei in größerer Gefahr als bisher angenommen.

Nicht nur auf dem Seitenstreifen unterwegs, sondern auch auf der rechten Spur

Denn: „Er war nicht nur auf dem Seitenstreifen unterwegs, sondern auch auf der rechten Spur“, sagt Volker Schütte von der Bochumer Polizei.

„Uns haben Autofahrer angerufen, die erst einen Lkw überholt haben und dann plötzlich einen Fahrradfahrer vor sich hatten“.

Vernehmungsfähig ist er - aber er schweigt immer noch

Nach wie vor liegt der Mann im Krankenhaus, weil er während des Einsatzes von einem Polizisten angeschossen worden war. Er ist aber vernehmungsfähig. Aber immer noch will er sich nicht zu den Geschehnissen äußern.

Eine wichtige Frage stellt sich allerdings immer noch. Was wollte der Essener auf dem Fahrrad mit dem ebenfalls maskierten Panther?

War er vielleicht als Versteck für irgendetwas gedacht? Nein, sagt Volker Schütte. „Wir haben reingeguckt und in dem Panther war nichts zu finden.“

Es wird weiterhin in alle Richtungen ermittelt. Die Vernehmung der beteiligten Polizisten ist auch noch nicht abgeschlossen. (jp)

Mehr zum Thema:

Deshalb waren am Groß-Einsatz an der A52 so viele Polizisten beteiligt

Maskenfund nach Schuss an der A52: Warum fühlten sich die Polizisten vom flüchtenden Mann so bedroht?

Von Polizei angeschossen: Maskenmann (30) radelte mit Riesen-Plüschtier über die A52 - und es wird noch seltsamer

Maskierter Fahrradfahrer lag mehr als eine Stunde lang angeschossen am Boden: Warum das SEK am Mittwoch zur A52 gerufen wurde