Marathonis laufen durch Gelsenkirchener Nordsternpark

Aufgrund neuer Streckenführungen beim Vivawest-Marathon geht es bei der 5. Auflage auch für die Läufer der 42 Kilometer langen Route durch den Park.

Gelsenkirchen.. Wenn im kommendem Mai der Vivawest-Marathon vier Städte des Ruhrgebiets wieder laufend verbindet, sind die Teilnehmer erstmals auf einer neuen Strecke unterwegs. Start und Ziel wird nach wie vor das Musiktheater im Revier sein. Von dort aus können die Läufer sich zum Marathon oder Halbmarathon aufmachen. Der 10-Kilometer-Lauf startet in Gladbeck. Erstes Ziel für die Marathonis und Halbmarathonis ist die Zeche Zollverein.

Neu ist beim 5. Vivawest-Marathon, dass dann für beide Sportler-Gruppen der Weg über den Nordsternweg zum Nordsternpark führt. Von dort geht es nach Gladbeck, weiter nach Bottrop bis zur Zeche Prosper Haniel und zurück zum Musiktheater. Die Essener Innenstadt wird bei dem Lauf ausgespart. Die Veranstalter wollen mit der neuen Streckenführung vor allem die Abschnitte stärken, an denen in den vergangenen Jahren viel Stimmung herrschte.

Zudem sei die Strecke flacher geworden. „Beim Vivawest-Marathon ist gar nicht zu spüren, dass man Stadtgrenzen und Bezirksregierungsgrenzen überläuft“, sagte OB Frank Baranowski beim Pressegespräch am Mittwoch. Auch Fußball-Weltmeister Olaf Thon wird mit Schalke-Legenden wieder beim Staffel-Lauf dabei sein.

Anmeldungen ab sofort online unter www.vivawest-marathon.de.