Mann schlägt zwei Seniorinnen in Gelsenkirchen brutal nieder

Die beiden Seniorinnen, die in Gelsenkirchen brutal zu Boden geschlagen wurden, waren mit íhren Rollatoren unterwegs.
Die beiden Seniorinnen, die in Gelsenkirchen brutal zu Boden geschlagen wurden, waren mit íhren Rollatoren unterwegs.
Foto: Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die 82- und 87-jährigen Frauen sind gerade mit ihren Rollatoren unterwegs, als sich der Täter ihnen von hinten nähert und brutal zu Boden schlägt.

Gelsenkirchen.. Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Montagnachmittag zwei Seniorinnen in Gelsenkirchen brutal niedergeschlagen. Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden 82 und 87 Jahre alten Frauen auf dem Gehweg an der Femestraße in Hassel mit ihren Rollatoren unterwegs.

Nach Zeugenangaben habe sich der Täter den Frauen von hinten genähert und auf die beiden eingeschlagen. Die Seniorinnen seien daraufhin zu Boden gestürzt. Der Mann habe den Tatort sofort in Richtung der Straße "Am Freistuhl" verlassen.

Stark blutende Kopfverletzungen

Als die 82-Jährige nach einigen Minuten wieder zu Bewusstsein kam, spürte sie einen starken Schmerz am Kopf. Auch ihre Begleiterin hatte zwischenzeitlich das Bewusstsein verloren. Beide Frauen hatten sich am Kopf verletzt und bluteten stark.

Taschenraub Als wenig später der Rettungswagen eintraf, wurden die Seniorinnen noch vor Ort ärztlich versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Der Täter ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Er trägt kurze dunkle Haare und war zur Tatzeit mit einer dunklen Jacke und einer grauen Hose bekleidet.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht dringend Zeugen, die rund um den Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt sich unter der Telefonnummer 0209 / 365 -7112 oder -8240 entgegen. (we)