Mann läuft vor Straßenbahn in Gelsenkirchen und stirbt

Nach einem Zusammenstoß mit einer Stadtbahn in Gelsenkirchen ist ein Mann gestorben.
Nach einem Zusammenstoß mit einer Stadtbahn in Gelsenkirchen ist ein Mann gestorben.
Foto: Martin Möller
Was wir bereits wissen
Ein 47-Jähriger ist am Freitag von einer Straßenbahn der Linie 301 angefahren worden. Er starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen.

Gelsenkirchen.. Ein 47-jähriger Fußgänger aus Herne wollte am Freitag die Gleise der Straßenbahnlinie 301 im Bereich Münsterstraße/Johannes-Rau-Allee überqueren. Dabei beachtete er nicht die Straßenbahn, die auf der Münsterstraße Richtung Süden fuhr. Der Fußgänger prallte mit dem Körper gegen die Fahrerkabine der Straßenbahn und wurde anschließend auf das Gegengleis geschleudert.

Der 47-Jährige starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte er Kopfhörer getragen.

Der 35-jährige Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Psychiater betreut ihn. Die Ermittlungen, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, dauern an. (we)