Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 22°C
Gesundheitspark

Männer in der Damensauna - Heiße Diskussionen in Gelsenkirchen

15.08.2012 | 19:30 Uhr
Männer in der Damensauna - Heiße Diskussionen in Gelsenkirchen
Lange waren die Frauen unter sich in der Damensauna im Gesundheitspark Nienhausen in Gelsenkirchen. Jetzt machen Männer den Aufguss.

Gelsenkirchen.  Im Saunabereich des Gesundheitsparks in Nienhausen gehen Frauen auf die Barrikaden: Neuerdings sind Männer dort für die Aufgüsse in der Damensauna zuständig. Stammkundinnen bleiben fern, andere sammeln Unterschriften. Sie wollen ihre Bademeisterinnen zurück. Die Parkleitung will sich kümmern - "demnächst".

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen, nackt, wie Gott Sie schuf, in der Frauensauna, warten auf den duftenden Aufguss und plötzlich geht die Tür auf und – ein Mann steht vor Ihnen. In voller Montur. Geht nicht, gibt’s nicht?

Geht doch, und zwar seit einigen Wochen im Gesundheitspark Nienhausen. Solange nämlich sind erstmals auch Bademeister für die Aufgüsse in der Frauensauna zuständig. Ein absolutes Novum, das vor allem unter den Stammgästen für helle Empörung sorgt.

Eine WAZ-Leserin machte ihrem Ärger mit einem Anruf in der Redaktion Luft. Wie sie seien viele Gäste der Saunalandschaft verärgert über die Umstellung. Seit Jahren hätten bislang ausschließlich Bademeisterinnen für den Betrieb in der Frauensauna gesorgt. Die Leserin wusste auch von Damenrunden zu berichten, die sich bereits nach einer neuen Wellnessoase umsehen würden. Auch eine Unterschriftenliste habe man schon ausgelegt, und die Parkleitung angeschrieben.

"Wir hören uns die Klagen auch genau an"

Die heftige Diskussion um Männer in der Frauensauna kennt auch Franz Dümenil, Leiter des Gesundheitsparks. Er bestätigt auf WAZ-Anfrage: „Ja, es gibt viele Beschwerden, vor allem von Stammkunden und von größeren Gruppen, die sich regelmäßig einmal in der Woche in der Sauna treffen.“ Mit einigen Beschwerdeführerinnen habe man sich auch bereits zusammengesetzt: „Die kommen schon direkt auf uns zu und wir hören uns die Klagen auch genau an.“

Man nähme jede Beschwerde und jede Anregung ernst, die es immer wieder zu unterschiedlichen Themen rund um den Gesundheitspark und seine Saunalandschaften gebe. Denn: „Es bringt ja nichts, wenn sich die Leute hier ärgern und nicht wiederkommen.“

Seit Mitte Juni hat die Geschäftsführung des Parks, so Dümenil, ein geändertes Aufgusskonzept beschlossen. Man wolle effizienter sein, den Aufgussplan an den aktuellen Bedarf anpassen und vor allem eine positive Situation für die Gäste schaffen. Das genaue Gegenteil hat man offensichtlich bei vielen weiblichen Besuchern erreicht.

Nur noch ein Aufguss pro Stunde

Dümenil betont: „Zwar geht in die Damensauna nicht grundsätzlich ein Bademeister, aber es kommt eben immer mal vor.“ Zum neuen Konzept gehört es zurzeit auch, dass es in der Damensauna, in der Herrensauna und in der gemischten Anlage nur noch je einen Aufguss pro Stunde gibt. Und nicht mehr zwei, wie zuvor.

Angesichts der massiven Beschwerden sagt der Parkleiter aber auch: „Diese Entscheidung ist nicht in Stein gemeißelt. Wir sind noch in einem Findungsprozess.“ Man werde sensibel mit diesem Thema umgehen: „Wir haben regelmäßige Dienstbesprechungen. Hier kommen auch demnächst wieder die Beschwerden über Bademeister in der Frauensauna auf den Tisch.“

Die Qual der Wahl

Im Gesundheitspark haben die Besucher die Qual der Wahl: An jedem Tag öffnen zeitgleich jeweils ein Saunabereich für Männer, für Frauen und für beide Geschlechter.

In Häusern wie Zentralbad, Hallenbad Buer oder Sportparadies gibt es nur an gesonderten Tagen eine getrennte Damen- und Herrensauna. Allerdings, so Sprecherin Monika Schmidt, arbeitet auch hier ab und zu ein Bademeister in der Frauensauna. Klagen gebe es dort keine.

Von Elisabeth Höving

Kommentare
20.08.2012
14:58
Männer in der Damensauna - Heiße Diskussionen in Gelsenkirchen
von Danzel | #50

haha der mit die frau will es die frau kriegt es ist geil.

mal ein kleines rechenbeispiel.
ein bade/schwimmmeister bekommt 1.800 euro. jetzt muss...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Die Hoffnung auf neue Fakten bleibt
Am Ende der Woche
Mit dem Gütetermin am Donnerstag hat die arbeitsgerichtliche Aufarbeitung des Heimkinder-Skandals begonnen.
Aphasiker unterstützen sich gegenseitig in Gelsenkirchen
Selbsthilfe
In der Gelsenkirchener Selbsthilfegruppe lernen die Aphasiker, mit ihrer Erkrankung umzugehen und mit neuer Kraft Ideen für ihr verändertes Leben zu...
Griechen in Gelsenkirchen bangen am Wahlsonntag mit
Referendum
Auch die in Gelsenkirchen lebenden Griechen treibt die Sorge um. Kein eindeutiges Meinungsbild ist aber erkennbar - man übt sich in Zurückhaltung
Auf Entdeckungsreise bei Radio Emscher-Lippe
WAZ-Aktion
Die Sommeraktion „die WAZ öffnet Pforten“ führte die erste Lesergruppe in die Redaktionsräume und Sendestudios des Lokalradios
Turm in 60 Meter Höhe neu verkleidet
Folgen von Ela
Dachdecker verkleideten einen Teil des Turms der St. Georgskirche mit neuem Kupferdach. Ela hatte vor einem Jahr gewütet. Gerüstbauer ebneten den Weg...
Fotos und Videos
Dachreparaturen fertig
Bildgalerie
Sturmschäden an St. Georg
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
article
6987692
Männer in der Damensauna - Heiße Diskussionen in Gelsenkirchen
Männer in der Damensauna - Heiße Diskussionen in Gelsenkirchen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/maenner-in-der-damensauna-heisse-diskussionen-in-gelsenkirchen-id6987692.html
2012-08-15 19:30
Sauna,Revierpark,Nienhausen,saunieren,Herrensauna,Damensauna,Bademeister,Aufguss,Empörung,Scham,Wut,Gelsenkirchen,Wellness,Relaxen
Gelsenkirchen