Letzte Gelegenheit für die Passionsfestspiele

Die 2. Passionsfestspiele in der evangelischen Kirche Rotthausen gehen nach elf Aufführungen so langsam ihrem Ende entgegen. Einen besonderen Reiz boten bisher die Abendaufführungen. Der junge Beleuchtungsprofi Alexander Schilling schaffte es dabei immer wieder, das Publikum zu fesseln. Heute ab 19 Uhr kann man sein Lichtspiel noch einmal live erleben. Die letzten drei Vorstellungen am kommenden Sonntag sowie an den beiden Ostertagen starten bereits um 17 Uhr.

Wer es nicht schafft, eine der letzten vier Aufführungen zu besuchen, muss fünf Jahre warten. Denn die nächsten Passionsspiele werden von der Emmaus-Kirchengemeinde und Regisseur Elmar Rasch für das Jahr 2020 geplant. Karten gibt es in den WAZ-Leserläden, im Hans-Sachs-Haus, unter 14 77 999 und an der Tageskasse an der Steeler Straße 48.