Lernen, mit dem Partner zu kommunizieren

Wenn in einer Partnerschaft Auseinandersetzungen und emotionale Spannungen vorherrschen, scheint ein konstruktives Gespräch nur selten möglich. Bei dem von der Caritas Gelsenkirchen angebotenen Kurs „KOMKOM“ (KOMmunikationsKOMpetenz) können Paare lernen, Probleme fair zu lösen und wohlwollend miteinander umzugehen. Angeleitet werden sie von den Trainern Georg Pohl und Ulrike Sump. In verschiedenen Einheiten werden grundlegende Themen – wie zum Beispiel „Fehler und Möglichkeiten im Paargespräch“ oder „unangenehme Gefühle äußern“ – besprochen. Gleichzeitig werden auch die Stärken der Beziehung ausgelotet. Das Angebot findet an zwei Wochenenden statt: Teil 1 wird am 28. Februar, 9.30 bis 16 Uhr, und am 1. März, 9.30 Uhr bis 13 Uhr statt, Teil 2 am 14. März von 9.30 bis 16 Uhr und 15. März, 9.30 bis 13 Uhr. Der Hauptanteil der Kosten für das Kommunikationstraining wird im Rahmen der Eheberatung aus Kirchensteuermitteln finanziert. Die Paare müssen sich jedoch mit einem Eigenteil von 200 Euro pro Paar beteiligen.