Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 5°C
Anklage erhoben

Lastschriftbetrug in großem Stil

01.08.2012 | 17:27 Uhr
Lastschriftbetrug in großem Stil

Gelsenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat vor der großen Strafkammer des Landgerichts Essen gegen einen in Gelsenkirchen wohnenden, 25-jährigen rumänischen Staatsbürger Anklage wegen gewerbsmäßigen Lastschriftbetruges erhoben.

Dem Mann wird nach Angaben von Oberstaatsanwalt Willi Kassenböhmer zur Last gelegt, mit weiteren Mittätern in den Jahren zwischen 2009 und 2012 in immerhin 70 Fällen mittels betrügerisch erlangter EC-Karten im Lastschriftverfahren bei verschiedenen Unternehmen Einkäufe getätigt zu haben – und dies, obwohl die sogenannten „bezogenen Bankkonten“ keine ausreichende Deckung aufwiesen. Der bei den verschiedenen Unternehmen entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach vorläufigen Schätzungen der Staatsanwaltschaft Essen auf mehrere Hunderttausend Euro.

Personen angeworben

Die Tat hatte der Mann mit einiger krimineller Energie geplant und eingeleitet. Zur Vorbereitung der Betrugstaten hatte der Angeschuldigte laut Staatsanwaltschaft beispielsweise in seiner rumänischen Heimat Personen angeworben. Die eröffneten dann in der Folgezeit bei verschiedenen Banken in Deutschland Konten. Nach den Kontoeröffnungen überließen die Mittäter dem 25-Jährigen jeweils gegen die Zahlung einer entsprechenden Entlohnung die ihnen von den Banken ausgehändigten EC-Karten .

Während ihres Aufenthaltes in Deutschland hätten die angeworbenen Mittäter in verschiedenen Wohnungen in Gelsenkirchen gelebt. Die hatte der rumänische Drahtzieher extra für diesen Zweck angemietet, teilte Oberstaatsanwalt Willi Kassenböhmer mit.

In Untersuchungshaft

Der 25-Jährige befindet sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft Essen bereits seit dem 24. Mai dieses Jahres in Untersuchungshaft. Hinsichtlich seiner Mittäter dauerten die Ermittlungen noch an, heißt es weiter. (Aktenzeichen: 75 Js 27/12 StA Essen)

fripo

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bis spät in die Nacht geöffnet
Info
Geöffnet hat das „Paparazzi“ dienstags bis donnerstags von 13 bis 3 Uhr. Freitags und samstags ist Betrieb von 11 bis 5 Uhr, sonntags von 14 bis 2...
Kneipe „Paparazzi“ in Gelsenkirchen wird neu belebt
Wirtschaft
Cemal Aldur hat das frühere Lokal von „Trompeten-Willi“ in Gelsenkirchen übernommen. Tarnnetze und Altersbeschränkung haben für brodelnde...
Meisterarchitekt Professor Werner Ruhnau ist gestorben
Trauer
Am frühen Freitagmorgen ist Prof. Werner Ruhnau im Alter von 92 Jahren in Essen gestorben. Ruhnau war der Architekt des Musiktheaters im Revier.
80-jährige Gelsenkirchenerin mit Zetteltrick übertölpelt
Trickbetrug
Trickbetrüger haben am Donnerstag Senioren mit dem Enkeltrick und dem so genannten Zetteltrick heimgesucht.
Blumen- und Gartenmarkt in der Gelsenkirchener City
Frühlingserwachen
Am letzten Märzwochenende setzen Händler ein blumiges Zeichen bei Blumen- und Gartenmarkt in der City. Der Sonntag ist zudem ein verkaufsoffener.
Fotos und Videos
Circus-Ehe ist perfekt
Bildgalerie
Hochzeit
Schalke geht beim BVB unter
Bildgalerie
Revierderby
Schalke verspielt Führung
Bildgalerie
S04
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
6939267
Lastschriftbetrug in großem Stil
Lastschriftbetrug in großem Stil
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/lastschriftbetrug-in-grossem-stil-id6939267.html
2012-08-01 17:27
Gelsenkirchen, lastschrift, betrug, Landgericht Essen, EC-Karte, Konto, Anklage,
Gelsenkirchen