Kita-Streik: In Notgruppen wird es eng

Seit dem 11. Mai 2015 werden die städtischen Tageseinrichtungen bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat angekündigt, den Streik auch kommende Woche fortzusetzen. Um über das Stadtgebiet verteilt ein Betreuungsangebot für Kinder berufstätiger Eltern oder Alleinerziehender aufrecht zu erhalten, wurden in zwölf von 66 städtischen Kitas „Notgruppen“ eingerichtet. Eltern, die jetzt noch Bedarf anmelden möchten, können sich über 0209 169- 4096 melden. Vier Kitas sind allerdings bereits ausgebucht.

Notgruppen sind an folgenden Standorten: Kita Vinckestraße, Buer; Kita Mühlenstraße, Hassel: Kita Brößweg, Buer, keine Aufnahme mehr möglich; Kita Ovellackerweg, Erle; Kita Herforder Straße, Resser-Mark; Kita Diesterwegstraße, Horst; Kita Landecker Straße, Horst; Kita Hohenfriedberger Straße, Ückendorf; Tageseinrichtungen Königstraße und Rheinische Straße, Schalke, keine Aufnahmen mehr möglich; Kita Rotthauser Markt, Rotthausen, keine Aufnahme mehr möglich; Tageseinrichtung Rotthauser Straße, „Schweizer Dorf“, Altstadt