Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 17°C
Verkehr

Kinder wollten offenbar einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen

08.10.2012 | 14:00 Uhr
Kinder wollten offenbar einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen
Drei Kinder wollten scheinbar einen Gullydeckel auf die Schienen schmeißen. Eine Frau konnte diese davon aber abhalten.Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.   Drei Kinder wollten in der Gelsenkirchener Altstadt offenbar einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen. Eine Frau beobachtete das Trio auf der Eberstraße und machte sich lautstark bemerkbar. Daraufhin flüchteten die Kinder. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Eine 39 Jahre alte Frau sah am späten Sonntagnachmittag auf der Ebertstraße in der Gelsenkirchener Altstadt drei Kinder, die offensichtlich einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen wollten. Gegen 17:20 Uhr lief die Frau zu Fuß über den Fritz-Rahkob-Platz in Richtung Vattmannstraße. Von dort aus konnte sie drei Kinder erkennen, die sich an der „Bluebox“ (Informationspunkt der Stadt Gelsenkirchen) aufhielten.

An dieser Stelle führen die Gleise der Straßenbahn aus dem Tunnel hinaus ins Freie. Die Frau sah, wie einer der Täter einen cirka 25 mal 25 Zentimeter großen Gullydeckel in der Hand hielt. Die Zeugin hatte den Eindruck, dass er den Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen wollte. Deshalb machte sie sich lautstark bemerkbar. Daraufhin ließen die drei Kinder den Gullydeckel fallen und flüchteten zu Fuß Richtung Innenstadt.

Haupttäter trug blau-weiße Joggingjacke

Beschreibung des Haupttäters: cirka 11 bis 13 Jahre alt, ungefähr 150 bis 160 Zentimeter groß, kurze schwarze Haare, bekleidet mit einer blau-weißen Joggingjacke. Die beiden anderen Täter waren etwas jünger und kleiner als der Haupttäter. Zeugen, die Hinweise auf die Kinder geben können, werden gebeten sich bei der Polizei unter 0209/365 71 12 zu melden.

Funktionen
Aus dem Ressort
Blumenkübel verschönern Gelsenkirchen Ückendorf
Stadterneuerung
Zum sechsten Mal stiftet die „Stadtteiloffensive Ückendorf aktiv“ in Gelsenkirchen eigene Blumenkübel – leuchtend bunt mit ausladenden Perlargonien...
Kultursommer lockt auf die Wasserburg
Kultur
Zur heißen Jahreszeit gehört der Kultursommer auf der Burg Lüttinghof. Mit Klassik, Jazz und Kino unter freiem Himmel.
Stauffenberg in Gelsenkirchen ist Ende Juli Geschichte
Wirtschaft
Aktuell gibt es Gerüchte über eine Standortübernahme durch Bereket. Doch die Bochumer Großbäcker dementieren das vehement.
Kulturprogramm für die Generation 50plus
Humanitas-Akademie
Heute starten die Workshops der neugegründeten Humanitas-Akademie im Café Villa in derBulmker Straße. Bis Ende September ist jeden Mittwoch schon ein...
Mit dem Steckenpferd ins Rittercamp
Ferienfreizeit
Beim Ferienprogramm der Gelsenkirchener Jugendzentren dreht sich alles um das Mittelalter. Auch im Tossehof basteln Kinder Schwerter oder Burgen und...
Fotos und Videos
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Danny & The Chicks
Bildgalerie
Rock´n Roll
Dachreparaturen fertig
Bildgalerie
Sturmschäden an St. Georg
article
7175149
Kinder wollten offenbar einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen
Kinder wollten offenbar einen Gullydeckel auf eine Straßenbahn werfen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/kinder-wollten-offenbar-einen-gullydeckel-auf-eine-strassenbahn-werfen-id7175149.html
2012-10-08 14:00
Gelsenkirchen, Straßenbahn, Gullydeckel,Zeugenaussage,Fritz-Rahkob-Platz,Polizei
Gelsenkirchen