Jugend musiziert in Gelsenkirchen

Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ fand im letzten Jahr in der Musikschule in Gelsenkirchen statt.
Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ fand im letzten Jahr in der Musikschule in Gelsenkirchen statt.
Foto: Michael Korte

Gelsenkirchen.. Am Donnerstag, 22. Januar, finden gleich zwei Ausscheidungen im Rahmen des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert Ruhr-Nord“ in Gelsenkirchen statt.

Zahlreiche junge Musicaltalente kämpfen von 16 bis 24 Uhr im Consol Theater, Bismarckstraße 240, um den Aufstieg in die nächste Klasse. Von Gershwin bis Webber wollen sie ihre Bühnentauglichkeit zeigen. In der Wertung Musical als besonderer Höhepunkt des Wettbewerbs kämpfen junge Talente um die Qualifikation für die Landesausscheidung. Die Jury wird noch am gleichen Abend die Wertungen bekannt geben.

Neujahrskonzert der Musikschule gestalten fünf Ensembles und Orchester

Von 18 bis 19.30 Uhr treten die Gitarren-Solisten im Rittersaal von Schloss Horst, Turfstraße 21, an. Der Eintritt ist frei.

Auch die Musikschule lädt zur Präsennation ein. Das Neujahrskonzert der Musikschule gestalten gleich fünf Ensembles und Orchester. So werden am Sonntag, 25. Januar, um 17 Uhr im Hans-Sachs-Haus die Youth Brassband, die Streichhölzer, die Jungen Streicher sowie das Sinfonieorchester und das erst kürzlich neu gegründete Kammerorchester Gelsenkirchen musizieren. Auf dem Programm stehen klassische Werke u.a. von Haydn und Mozart und Pop- und Filmmusik. Als Solisten werden Marie Menke und Heike Krämer, zwei Schülerinnen der Gesangsklasse Helen van Almsick, Arien singen. Gastsolistin ist Geigerin Mira Foron. Der Eintritt frei ist frei.