jös, KoKi für SA, 31.1.!!

Autorenfilme sind seit langer Zeit als fortlaufende Reihe ein fester Bestandteil des KoKi-Programms. Aufgrund des momentan großen Angebots an qualitativ hochwertigen Autorenfilmen widmet das KoKi nun seine Februar-Reihe in der Schauburg (Horster Straße 6) dieser Gattung: Den Auftakt macht am Sonntag/Montag, 1./2. Februar, „My Old Lady“, die erste Spielfilmregie des renommierten amerikanischen Dramatikers und Drehbuchautors Israel Horovitz. Es folgen im „Labyrinth des Schweigens“ (8./9.), „Magic in the Moonlight“ (15./16.) und „Die Sprache des Herzens – Das Leben der Marie Heurtin“ (22./23.). Außerdem stehen auf dem KoKi-Programm in der Schauburg „Citizenfour“ (Dienstag, 3. Februar.) als „Neuer Dokumentarfilm“, „Einer nach dem anderen“ (10.) als Filmwunsch, der neue Dokumentarfilm „Titos Brille“ (17.) sowie die Literaturverfilmung „The Homesman“ (24.). In der Gesamtschule Ückendorf an der Bochumer Straße 190 zeigt das KoKi am Mittwoch, 4. Februar, „Die Nordsee – Unser Meer“, danach „Der Geschmack von Apfelkernen“ (11.), „Saving Mr. Banks“ (18.) und „Miss Sixty“ (25.)


Die Vorstellungen beginnen in der Bueraner Schauburg sonntags um 12.45 Uhr, montags und dienstags um 18 und 20.30 Uhr. In der Gesamtschule Ückendorf heißt es mittwochs um 19.30 Uhr „Film ab!“ Der Eintritt kostet 5 Euro, 45 Euro für die 10er-Karte.