Jason Schwickerath ist ein echtes Multi-Talent

Jason Schwickerath (12) strebt eine Musik- und Fernsehkarriere an.
Jason Schwickerath (12) strebt eine Musik- und Fernsehkarriere an.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Jason Schwickerath aus Gelsenkirchen ist selbstbewusst. Das kommt nicht von ungefähr, denn der schlaksige Gymnasiast mit den Markenzeichen „schrille Cap, schrille Turnschuhe“ ist ein kleines Multitalent.

Gelsenkirchen.. Für sein Alter ist Jason Schwickerath aus Gelsenkirchen schon ganz schön selbstbewusst. Das kommt nicht von ungefähr, denn der schlaksige Gymnasiast mit den Markenzeichen „schrille Cap, schrille Turnschuhe“ ist ein kleines Multitalent.

„Ich spiele Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Saxophon. Das meiste habe ich mir selbst mit der Hilfe von Internetvideos beigebracht. Dazu singe ich noch, habe gerade meine erste Single herausgebracht und jetzt geht es an die Schauspielkarriere. Ach ja, einen eigenen Blog mache ich auch noch mit meiner Schwester, die ist 15“, sagt der 12-Jährige schelmisch. Angefangen habe alles mit Wolfgang Petry. „Seine Babysitterin hatte eine CD des Schlagerstars und Jason konnte schon mit vier Jahren alle Lieder mitsingen. Wir konnten uns auch nicht erklären, woher diese Leidenschaft kommt“, erzählt seine Mutter lachend.

Wolfgang Petry war der Auslöser

Seine Eltern sind beide gar nicht musikalisch und nach eigenen Aussagen würden sie Jason auch nie mutwillig in irgendeine Richtung treiben. Sie sind aber trotzdem mächtig stolz und unterstützen ihn, wo sie können. „Jason war jetzt bei mehreren Castings für Kinofilme. Wir hoffen, dass er eine Hauptrolle bekommt und denken dann auch über Privatunterricht nach.“

Bis dahin geht der schauspielende Musiker (oder auch musikalische Schauspieler) erst einmal weiter zur Schule. Dass Jason Spaß an seinem momentanen „High Society“-Leben hat, lässt sich nicht anzweifeln. Der Junge grinst pausenlos bis über beide Backen und kann gar nicht mehr aufhören zu erzählen. Gerne präsentiert er auch seine Auftritte, die alle bei Youtube zu finden sind. „Ich stehe einfach total gerne auf der Bühne und vor der Kamera“, beschreibt er seine Leidenschaft.

Ob ihm Musik machen oder Schauspielern mehr gefalle? „Das kann ich gar nicht sagen“, sagt der kleine Entertainer nach einer kleinen Gedankenpause. Fest steht, er möchte ins Rampenlicht, am besten ein ganz Großer werden, bis dahin ist es aber noch ein langer Weg für den 12-Jährigen und seine Familie, die ihn zu jedem Auftritt und Casting begleitet.

Wolfgang Petry war der Auslöser

In Österreich hat er bereits beim „Kiddy Contest“ gewonnen, auch eine Nebenrolle in einem ARD-Film konnte er bereits ergattern und Stimmungssänger und Schauspieler Willi Herren hat den Jungstar unter seine Fittiche genommen. „Ich habe ihn mal zufällig getroffen und ihm ,Wahnsinn’ von Wolfgang Petry vorgesungen, dann haben wir über’s Internet geschrieben und jetzt unterstützt er mich. Wir haben uns schon ein paar Mal getroffen. Ich mag ihn sehr“, freut sich Jason sichtlich.

Seine erste Single „Back dir n’ Eis“ kommt bei seinen Fans (ja, er hat schon welche) auch gut an und wurde sogar schon ein paar mal im Radio gespielt. Jetzt möchte sich der quirlige Allrounder aber erst einmal auf die Schauspielerei konzentrieren. Ein Vorbild habe er nicht wirklich, aber Wolfgang Petry und Stefan Raab würde er sehr mögen, berichtet Jason Schwickerath.

Und wer weiß, wenn die Karriere so weitergeht, erfüllt sich vielleicht ja auch irgendwann der Traum von einem Treffen mit seinem Idol, mit Wolfgang Petry...