Improtheater „Panhas“ spielt wieder verrückt

Endlich mal ein Theaterabend an dem gespielt wird, was sich das Publikum wünscht – denn bei „Panhas“ entstehen die Szenen aus dem Stehgreif und auf Zuruf des Publikums.

Das Gelsenkirchener Improtheater ist wieder da und präsentiert am Samstag, 21. Februar, in der Kellerbar des Consoltheaters an der Bismarckstraße 240 einen schrägen Szenen-Cocktail. Die Mixtur ist dabei so einfach wie überraschend: Zweifingerbreit Alltägliches, verfeinert mit ein paar Tropfen Bekanntem und obendrauf einen ordentlichen Schuss Absurdität.

Das Ganze fünf Sekunden lang fantasievoll durchgeschüttelt und genussfertig ist die improvisierte Szene. Das Publikum kann natürlich wieder kräftig „mitmixen“ und durch Zurufen von Vorgaben das Spiel auf der Bühne mitgestalten. Der Startschuss fällt um 20 Uhr.

Vor 20 Jahren noch als Geheimtipp gehandelt, hat sich Panhas seither einen Namen weit über die Gelsenkirchener Stadtgrenzen hinaus geschaffen. Der Reiz beim Improtheater ist für Publikum und Spieler derselbe: Keiner weiß, was als nächstes passiert und welche Wendung die Szene nehmen wird. Die Karten für 10 Euro gibt es unter 988 22 82 und an der Abendkasse.