Im Herbst das Heilige Land erkunden

Bernhard Gryzie möchte wieder Jerusalem-Reisen organisieren.
Bernhard Gryzie möchte wieder Jerusalem-Reisen organisieren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bernhard Gryzie aus Gelsenkirchen ist ein erfahrener Israel-Reisender und möchte seine Kenntnisse für andere einsetzen.

Gelsenkirchen.. 1985 reiste Bernhard Gryzie das erste Mal mit einer Gruppe Gelsenkirchenern nach Israel. „Ich wollte auf diesem Wege Brücken bauen. Ich kannte das Land von vorherigen Urlauben und konnte als privater Reiseführer zwei Wochen lang mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Reise kam so gut an, dass ich sie ab dann beinahe jährlich angeboten habe. 15 bis 20 Leute kamen immer mit und meine Frau“, erinnert sich der heute 72-Jährige.

Letzte Gruppenfahrt vor 13 Jahren

Die letzte Gruppenfahrt ist nun knapp 13 Jahre her. „Meine Frau starb und ich hatte keine Motivation mehr“, sagt Gryzie.

Viele der Mitreisenden meldeten sich immer wieder bei dem Rentner und erkundigten sich nach der nächsten Israel-Reise. „Ich musste sie immer vertrösten.“ Doch dieses Jahr fühlt sich Bernhard Gryzie bereit und möchte wieder mit einer Gruppe Gelsenkirchenern nach Israel reisen.

„Für ältere Leute ist eine Rundreise immer sehr anstrengend. Das Leben aus dem Koffer. Deswegen mache ich es wie damals. Wir lassen uns in Netanja in einem festen Hotel nieder und machen Tagesausflüge, dazwischen machen wir immer einen Tag Pause zur Erholung. Das Hotel liegt direkt am Strand, das passt ganz wunderbar.“

Tour soll in den Herbstferien stattfinden

Die Fahrt soll im Oktober, Anfang der Herbstferien, stattfinden. Ein genaues Datum stehe noch nicht fest, erst einmal möchte Gryzle die Resonanz auf sein Angebot abwarten.

Bibeltourismus „Ich kann den Teilnehmern auf jeden Fall eine günstige und umfangreiche Reise versprechen. Auch damals hatten viele Leute Bedenken Israel zu besuchen, aber diese waren vor Ort schnell vergessen und alle waren begeistert. Das Land ist einfach beeindruckend. Die verschiedenen Religionen und Kulturen, die dort aufeinandertreffen. Die Wüste, das tote Meer, wunderschön. Ich habe sehr viele nette Menschen dort kennengelernt. Und da ich mich gut auskenne, kann ich die Mitreisenden an sehr interessante Orte bringen, die vielleicht auch nicht in jedem Reiseführer stehen.“

Wer Lust hat diesen Herbst in Israel Urlaub zu machen, sollte sich bald bei Bernhard Gryzie unter 0209 872425 melden. „Dann fange ich auch an konkret zu planen. Buche das Hotel und die Flüge und kann dann auch sagen wie teuer es wird.“