Heizung defekt - Zwei Kinder mit Kohlenmonoxid-Vergiftung im Krankenhaus

Was wir bereits wissen
Ein siebenjähriges Mädchen und ein zwölfjähriger Junge sind Dienstagabend mit einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Die Heizung war defekt.

Gelsenkirchen.. Vermutlich durch eine defekte Heizungsanlage sind Dienstagabend zwei Kinder (ein Junge, 12, und ein Mädchen, 7) in Gelsenkirchen verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilt, war sie gegen 20.20 Uhr von einer Wohnungsinhaberin an der Hasseler Straße im Ortsteil Hassel gerufen worden, weil es in der Wohnung nach Feuer roch.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr stellten schnell eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration in der Wohnung fest. Daraufhin räumten sie das Gebäude. Weil die beiden Kinder über Übelkeit und Kopfschmerzen klagten, kamen sie zur Sicherheit in das Bergmannsheil und in die Kinderklinik Buer.

Die Feuerwehr deaktivierte die Heizungsanlage und belüftete das ganze Haus. Nach etwa 90 Minuten übergab sie die Einsatzstelle einem Bezirksschornsteinfegermeister und der Polizei zur weiteren Ermittlung. (we)