Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 10°C
Auseinandersetzung

Großfamilien liefern sich Schlägerei auf offener Straße in Gelsenkirchen

22.08.2012 | 13:18 Uhr
Großfamilien liefern sich Schlägerei auf offener Straße in Gelsenkirchen
Aus einem Nachbarschaftsstreit wurde in Gelsenkirchen eine Massenschlägerei.Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.   Ein zunächst harmloser Nachbarschaftsstreit hat in Gelsenkirchen eine Massenschlägerei auf offener Straße ausgelöst. Dabei standen sich jeweils 25 Mitglieder zweier Großfamilien gegenüber. Eine schwangere Frau wurde im Vorfeld leicht verletzt. Offenbar war im Hausflur gelagerter Müll Auslöser des Streits.

Eine zunächst harmlose Nachbarschaftsstreitigkeit zweier Großfamilien in Ückendorf ist am Dienstag Nachmittag zu einer Groß-Schlägerei auf offener Straße ausgeartet. Auslöser war offenbar, dass von einer Familie Müll im Flur des Hauses an der Bochumer Straße gelagert wurde. Als eine 44-jährige Frau einen 18-jährigen Angehörigen der anderen Familie darauf ansprach, reagierte der nach Angaben der Polizei „sofort aggressiv und wollte in die Wohnung der Nachbarn eindringen“. Die 44-Jährige und eine weitere 24-jährige schwangere Frau versperrten ihm den Weg. Dabei fiel die schwangere Frau zu Boden und verlor kurzfristig ihr Bewusstsein. Sie musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Währenddessen ging der Streit auf der Straße weiter. Binnen kürzester Zeit standen sich jeweils rund 25 Familienangehörige und Freunde aus beiden Parteien gegenüber. Trotz sieben anwesender Streifenwagenbesatzungen schlugen die Beteiligten aufeinander ein. Die Polizei setzte Pfefferspray ein. Offenbar dauern die Querelen zwischen den Familien libanesischer-türkischer Herkunft schon länger an. Die Polizei sprach Platzverweise aus. Verletzte waren bei der Auseinandersetzung nicht zu beklagen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Firma stellt ältere Mitarbeiter gerne ein
Arbeitsmarkt
Das Gelsenkirchener Unternehmen Stölting Service Group GmbH ist dafür geehrt worden, Ältere einzustellen. Der 57-jährige Dieter Gajek ist einer von ihnen und froh, wieder einen Job zu haben.
Ab ins Osterwochenende in Gelsenkirchen
Überblick
Jede Menge Ostereier-Suchen, Kasperle und ein sehr besonderer, historischer Rundgang: Das Osterwochenende bietet sich für jede Menge Unternehmungen in und um Gelsenkirchen herum an.
Musiktheater Gelsenkirchen hat den Krieg im Blick
Kultur
Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen stellt das neue Programm für die Spielzeit 2014/2015 vor. Die beiden Weltkriege, insbesondere der Erste, spielen eine tragende Rolle im Spielplan.
Was Gelsenkirchener Politiker ihren Wählern ins Nest legen
Osternest
Zu Ostern werden Eier gefärbt. Die WAZ bat fünf Gelsenkirchener Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt, für ihre Stadt und ihre Bürger ein Osterei zu gestalten. Und zu verraten, was sie ihnen außerdem noch ins Nest legen möchten. Dabei scheinen die Parteien sich einiger zu sein als erwartet.
Erinnerungsort für den allerersten OB Gelsenkirchens
Grabplatte
Er ist wieder in seiner Heimat angekommen, der erste Oberbürgermeister der blutjungen Großstadt Gelsenkirchen. Der aktuelle Oberbürgermeister der Stadt. Frank Baranowski, erwies dem Amtsvorgänger bei der Niederlegung der Grabplatte die Ehre. Der Enkel hatte den Erinnerungsort für Machens angeregt.
Umfrage
Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

 
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Feierabendmarkt in Buer
Bildgalerie
Markt
Zechensiedlung "Flöz Dickebank" in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Industriekultur