Gesundheit, Sport, Erziehung

An der Königstraße gibt es gleich drei berufliche Gymnasien. Das neueste, 2014 gestartet, hat den Schwerpunkt Gesundheit. Leistungskurse sind hier Biologie und Gesundheitswissenschaften. Biochemie, Psychologie, Mathematik, Englisch und Französisch sind Pflicht; im Differenzierungsbereich gibt es Salutogenese und Ernährungswissenschaften. Praktika in Gesundheitsberufen sind verpflichtend.

Beim Schwerpunkt Erzieher sind die Leistungskurse Erziehungswissenschaft und Biologie. 160 Stunden praxisbegleitender Unterricht gehören als Praktika dazu; am erfolgreichen Ende steht neben dem Abitur auch der erste Teil des Berufsabschlusses für den staatlich geprüften Erzieher. Danach fehlt nur noch das Anerkennungsjahr. Übrigens ist der Berufsabschluss nach der 13 auch möglich, wenn ein Schüler nicht zum Abitur zugelassen wird. Im Lauf der Praktika wird im Bereich Kita, an Offenen Ganztagsschulen und in der Jugendarbeit gearbeitet. Im Differenzierungsbereich werden Spielerziehung, Technische Früherziehung, Ernährungslehre und Psychologie angeboten.

Beim Schwerpunkt Freizeitsportleiter sind die Leistungskurse Sport und Biologie. Im Wahlbereich stehen Sporternährung, Rechtskunde, Schwimmen, Wirtschaft, Diagnoseverfahren, Medienerziehung und Psychologie auf dem Plan. Auch hier ist der Praxisanteil hoch, Trainingsarbeit im Verein gehört dazu. Mit dem Abitur gibt es ein Sportleiter-Zertifikat, das gute Nebenjobs neben dem anschließenden Studium ermöglicht. Viele Absolventen gehen von hier aus übrigens auch zur Polizei.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE