Gelsenkirchener Duo erhält professionelle Schulung

Der Musikverein stellt die diesjährigen Stipendiaten vor. Im Bild (v.l.): Peter Bottermann (Volksbank), Chordirektor Christian Jeub, Volker Bandelow (Bürgerstiftung), die Stipendiatin Vanessa Real und Stipendiat Marc L. Vogler.
Der Musikverein stellt die diesjährigen Stipendiaten vor. Im Bild (v.l.): Peter Bottermann (Volksbank), Chordirektor Christian Jeub, Volker Bandelow (Bürgerstiftung), die Stipendiatin Vanessa Real und Stipendiat Marc L. Vogler.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der Städtische Musikverein Gelsenkirchen vergab die Förderung mit Unterstützung der Bürgerstiftung an Marc Vogler und Vanessa Real.

Gelsenkirchen.. Marc Vogler ist erst 16, doch in seiner rasanten Fahrt durch die musikalische Welt hat er schon viele Etappenziele erreicht. Er spielt in einer Big-Band, nahm am Projekt des Musiktheaters MiR-Jugendorchester teil, holte bei Jugend musiziert auf Regionalebene 2013 und 2014 den 1. und auf Landesebene den 2. Preis. Jetzt kann er neben seinen instrumentalen Fähigkeiten auch die Stimme schulen. Gemeinsam mit der ebenfalls 16-jährigen Schülerin Vanessa Real freut er sich auf ein einjähriges Gesangsstipendium, das der städtische Musikverein ausgeschrieben hatte. Jetzt wurden die Beiden im Musiktheater ausgezeichnet.

Positive Impulse setzen

Mit finanzieller Hilfe der Bürgerstiftung, Vorstandsvorsitzender ist Oberbürgermeister Frank Baranowski, und der Volksbank Ruhr Mitte konnte den jungen Leuten die professionelle Schulung ermöglicht werden. Chorleiter und MiR-Chordirektor Christian Jeub sieht das Förderziel aber nicht nur in der stimmlichen Ausbildung. „Wir wollen positive Impulse setzen, das Selbstvertrauen für die eigene Leistung stärken und das soziale Miteinander durch gemeinsamen Gesang im Städtischen Musikverein betonen. Die Bürgerstiftung hat sich seit drei Jahren zum Ziel gesetzt, Projekte im Kulturbereich, im Sport oder auch in der Heimatpflege zu unterstützen.

Studienziel Musik

„Die Stiftung“, so Vorstandsmitglied Dr. Volker Bandelow, „kann nur dann Fördermittel bereitstellen, wenn sie ausreichend von Zuwendungen heimischer Unternehmen oder auch Privatpersonen profitiert.“ 65 Projekte konnten bis heute gefördert werden. Der Referatsleiter Kultur ist sicher, mit der Unterstützung für die beiden Stipendiaten die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Davon überzeugt ist auch Volksbank-Vorstand Dr. Peter Bottermann: Er freut sich, zwei sympathischen Gesichtern aus der Stadt zur einer Chance zu verhelfen, die das Besondere ausdrücken soll. Die beiden Gesangslehrerinnen Jagna Sokorska Kwika und Nadine Trefzer sind angetan von der Musikalität, dem Rhythmusgefühl und dem schnellen Lernerfolg ihrer Schützlinge. Die haben bereits eine feste Vorstellung darüber, wie ihre Zukunft aussehen könnte. Marc Vogler, der ausgezeichnet Klavier und auch im Saxophonquartett spielt, will Musik mit dem Ziel Dirigat studieren.

Vanessa Real möchte nach ihrem Fachabitur eine Ausbildung zur Erzieherin beginnen und anschließend Musik studieren. Ihre chorische Schulung spüren sie heute regelmäßig bei den Proben des Städtischen Musikvereins. Wobei die 16-jährige Vanessa einräumt, wie schwer es sei, von bisher gewohnter Popmusik jetzt in den klassischen Gesang zu wechseln. Mozarts Krönungsmesse wartet als nächste Aufgabe auf sie.