Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 21°C
Häusliche Gewalt

Frau greift Lebensgefährten nach Streit mit Messer an

13.11.2012 | 11:20 Uhr
Frau greift Lebensgefährten nach Streit mit Messer an
Eine verbale Auseinandersetzung mündete Montagabend in Horst in eine gefährliche Körperverletzung.Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Nach einem Streit hat eine 40-jährige Frau in Gelsenkirchen-Horst zum Gemüsemesser gegriffen und damit ihren 56-jährigen Lebensgefährten bedroht. Sie hielt ihm das Messer an den Hals und stieß ihm schließlich in die Hand. Die Polizei geht von einem Fall häuslicher Gewalt aus.

Wie die Polizei mitteilt, kam es am späten Montagabend gegen 23.40 Uhr in Horst zu einer häuslichen Gewalt. Eine verbale Auseinandersetzung mündete in eine gefährliche Körperverletzung.

Die 40-jährige Frau hatte ihrem 56-jährigen Lebensgefährten ein Gemüsemesser an den Hals gehalten. Als der Mann das Messer von sich abweisen wollte, stieß ihn die Frau nach seinen Angaben damit in die Hand und verließ dann die Wohnung.

Frau sehr uneinsichtig

Während der Behandlung der Handverletzung durch eine alarmierte Rettungswagenbesatzung vor dem Wohnhaus, kehrte die Frau wieder zurück. Sie verhielt sich auch gegenüber den anwesenden Polizisten äußerst uneinsichtig. Zudem war sie offensichtlich alkoholisiert.

Die Beamten sprachen gegen sie eine Wohnungsverweisung aus und erteilten ein zehntägiges Rückkehrverbot. Der verletzte Mann konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.


Kommentare
Aus dem Ressort
Schüsse auf Schwestern - Polizei stellt Waffenarsenal sicher
Ermittlungen
Die Polizei hat bei einem 64-jährigen Oberhausener ein kleines Waffenarsenal sichergestellt. Der Mann soll am Samstag zwei Schwestern mit einer Pistole niedergestreckt haben. Eine Erlaubnis für den Besitz der Schusswaffe hat der 64-Jährige nicht. Für die Polizei ist der Mann zudem kein Unbekannter.
Eine Schule schaffen, in der Schüler wirklich gern lernen
Rektorin
Christel Kischkewitz ist zwar neu in Gelsenkirchen. Aber als Realschulleiterin hat sie viel Erfahrung. Und auch mit Kindern aus den unterschiedlichsten Familien, mit verschiedensten Voraussetzungen. Das oberste Ziel für sie: Ihre Schule soll ein Ort sein, wo Kinder wirklich richtig gern lernen.
Fußball-Fans hübschen Schalker Meile in Gelsenkirchen auf
Aktion
Der Gelsenkirchener Supportersclub e.V. hatte geladen und viele helfende Hände und edle Sponsoren waren gekommen: Gemeinsam haben sie am Wochenende das Tor zur Schalker Meile aufgehübscht. An der Brücke zur A42 leuchten jetzt stolz die Schalke-Farben, eine schöne Visitenkarte für Stadt und Verein.
Fußball gucken einmal anders - Ein Besuch im Kreißsaal
WM-Finale
Sonntagabend, WM-Finale, die Straßen sind wie leer gefegt: Ganz Gelsenkirchen scheint Fußball zu gucken. Zwei jungen Leuten fällt es allerdings ein bisschen schwer, sich auf das Spiel zu konzentrieren: Sarah (30) und Jonas (33) Knepper warten gerade auf die Geburt ihres ersten Kindes.
Gelsenkirchener Fans hielten dank Aufwärmpartys durch
Fußball-Kneipen
Eigentlich war alles schön. Das angekündigte Gewitter blieb aus, die Stimmung in den Kneipen der Stadt und im Hans-Sachs-Haus war bestens. Und dann das. Jogis Jungs kriegten das Runde einfach nicht ins Eckige. Die Laune der Fans sank zwischenzeitlich, bis zur Erlösung in der 113. Minute.
Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Jubel nach langem Zittern
Bildgalerie
Finale der Fußball-WM
Blick in die Rohre
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Feuerwehr Gelsenkirchen
Bildgalerie
Offene Tür