Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 13°C
Häusliche Gewalt

Frau greift Lebensgefährten nach Streit mit Messer an

13.11.2012 | 11:20 Uhr
Frau greift Lebensgefährten nach Streit mit Messer an
Eine verbale Auseinandersetzung mündete Montagabend in Horst in eine gefährliche Körperverletzung.Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Nach einem Streit hat eine 40-jährige Frau in Gelsenkirchen-Horst zum Gemüsemesser gegriffen und damit ihren 56-jährigen Lebensgefährten bedroht. Sie hielt ihm das Messer an den Hals und stieß ihm schließlich in die Hand. Die Polizei geht von einem Fall häuslicher Gewalt aus.

Wie die Polizei mitteilt, kam es am späten Montagabend gegen 23.40 Uhr in Horst zu einer häuslichen Gewalt. Eine verbale Auseinandersetzung mündete in eine gefährliche Körperverletzung.

Die 40-jährige Frau hatte ihrem 56-jährigen Lebensgefährten ein Gemüsemesser an den Hals gehalten. Als der Mann das Messer von sich abweisen wollte, stieß ihn die Frau nach seinen Angaben damit in die Hand und verließ dann die Wohnung.

Frau sehr uneinsichtig

Während der Behandlung der Handverletzung durch eine alarmierte Rettungswagenbesatzung vor dem Wohnhaus, kehrte die Frau wieder zurück. Sie verhielt sich auch gegenüber den anwesenden Polizisten äußerst uneinsichtig. Zudem war sie offensichtlich alkoholisiert.

Die Beamten sprachen gegen sie eine Wohnungsverweisung aus und erteilten ein zehntägiges Rückkehrverbot. Der verletzte Mann konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener setzt sich nach fünf Joints hinters Steuer
Drogenkonsum
Gleich drei Männer im Alter zwischen 24 und 30 Jahren sind der Polizei Gelsenkirchen bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet ins Netz gegangen. Die Autofahrer hatten sich nach Drogenkonsum ans Steuer gesetzt. Einer von ihnen hatte am Vorabend nicht weniger als fünf Joints geraucht.
Partywochenende startet in Gelsenkirchen schon am Donnerstag
Freizeit-Tipps
Berufsangeber Moneyboy kommt zum „Swaggen“ in den V-Danceclub. Im Wohnzimmer GE laden die Akustik-Brüder „Tidemore“ zum Konzert ein. Für die „Abi United-Party“ verlassen Gelsenkirchens Oberstufenschüler die Stadt und für die Daheimgebliebenen gibt es die neue CD von „Forever Young Viktoria“.
Gelsenkirchener Beigeordneter zieht erste Bilanz
Verwaltung
Dr. Christopher Schmitt vollzog letzten Dezember den Seitenwechsel vom Wirtschaftsverband zum Chef für Wirtschaftsförderung, Bürgerservice, Recht & Ordnung. Als Stadtrat beschäftigt den Juristen seither täglich das „pralle Leben einer Großstadt“. Eine erste Bilanz – und Ausblicke auf alte und neue...
Gelsenkirchener gefragt- Erzählen Sie uns Ihre Geschichte
Leseraufruf
Wie haben Sie die Wiedervereinigung damals erlebt? Was haben Sie für Erinnerungen? Teilen Sie doch Ihre Geschichte mit uns! Wir freuen uns über Mails und Post von Ihnen
Gelsenkirchener kritisiert Missstände in der Altenpflege
Betreuung
Joachim Männel (56) pflegt seine Mutter rund um die Uhr. In Pflegeheimen hat er schlimme Zustände erlebt. Weil er immer wieder darauf hingewiesen hat, geriet er in Rechtsstreitigkeiten. Für Gelsenkirchen fordert er eine Ombudsstelle, die beim Generationennetzwerk angesiedelt ist.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Ganz Gelsenkirchen singt
Bildgalerie
Day of Song 2014
Schalke feiert Derbysieg
Bildgalerie
Bundesliga