Feier für Flüchtlingskinder kann auf Hof Holz steigen

Kinder aus allen Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge in der Stadt sollen beim Fest eingeladen sein. Unser Bild zeigt eine Internationale Förderklasse lan der Grillostraße, in der Kinder aus vielen Ländern lernen.
Kinder aus allen Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge in der Stadt sollen beim Fest eingeladen sein. Unser Bild zeigt eine Internationale Förderklasse lan der Grillostraße, in der Kinder aus vielen Ländern lernen.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Das Programm für das Fest für Flüchtlingskinder, das Jürgen Hansen angestoßen hat, steht . Noch fehlt allerdings etwas Geld und vor allem ein Bus für die Anreise.

Gelsenkirchen.. Das Sommerfest für Flüchtlingskinder, angestoßen von Ratsherr Jürgen Hansen (Piraten), nimmt Gestalt an. Mittlerweile sind zahlreiche Akteure mit an Bord, von einer evangelischen Gemeinde über Mitglieder der Tafel, Gelsensport-Aktiven, einer engagierten Ex-Lehrerin, Tina Krone von der Obdachlosenhilfe „Warm durch die Nacht“ – auch Obdachlose spendeten für das Fest – , das Musiktheater im Revier, Feuerwehr, Polizei, das Referat Soziales (von Anfang an dabei), den Schalker Fanclubverband, die Bäckereien Kaltenkirchen und Azmir, der singende Bergmann Magic Lauster, eine Hüfburg von „Schalke hilft“ – bis hin zum Hof Holz.

Auf dessen Gelände soll das Fest nun stattfinden. Und zwar nicht wie ursprünglich geplant mit Kindern aus drei Unterkünften, sondern mit allen Flüchtlingskindern aus den fünf Gemeinschaftsunterkünften in der Stadt, über 140 Kinder und Jugendliche dürften es werden. Dabei spendiert Hof Holz nicht nur das gesamte Ambiente, sondern auch noch Hähnchen und Softdrinks. Von 12 bis 17 Uhr soll an dem Tag multikulturell gefeiert werden. Mit Betreuern aus den Unterkünften, bei kleineren Kindern auch mit den Eltern.

Beim zweiten Vorbereitungstreffen in großer Runde zeigte sich jetzt, was noch fehlt: vor allem Geld für Essen, Getränke, Transportkosten, Geschenke und Ähnliches. Bei gut 800 Euro liegt die Finanzierungslücke derzeit. Was vor allem aber noch nicht in trockenen Tüchern ist, ist eine gesicherte Anreise für alle. Diverse Busunternehmen sagten ab, die Bogestra hat noch nicht reagiert.

Spenden noch dringend benötigt

Sicher ist nun aber, dass es neben den diversen Aktivitäten und Spielen für Kinder auch Aktionen für Jugendliche geben wird. Der SV Horst Emscher 08 wird ein Fußballturnier organisieren, Seilspringen und eventuell Tischtennis sind ebenfalls geplant. Das letzte Vorbereitungstreffen in großer Runde soll am Dienstag, 9. Juni, um 16.30 Uhr im Hans-Sachs-Haus stattfinden. Helfer für den Tag – oder den Aufbau am Vortag – sind auch dabei noch herzlich willkommen. Mehr Info bei Jürgen Hansen unter hansenjd@arcor.de

Spenden, gegen eine absetzbare Quittung, sind erbeten auf das Konto des Gelsenzentrum e.V. mit dem Stichwort: Sommerfest für Flüchtlingskinder bei der Sparkasse Gelsenkirchen unter der Kontonummer IBAN DE79 420500010132015927, BIC: WELADED1GEK.