Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 4°C
Schalke

Fan-Club Verband lädt zum Weihnachtsmarkt an der Arena

06.12.2011 | 17:30 Uhr
Fan-Club Verband lädt zum Weihnachtsmarkt an der Arena
Auf dem Parkplatz vor der Arena wird am Wochenende ein Weihnachtsmarkt samt Winterdorf stehen. Foto: Hans Blossey

Gelsenkirchen.  Königsblaue Weihnachten werden schon am Wochenende vom 9. bis zum 11. Dezember am Fuße der Arena gefeiert. Der Schalker Fan-Club Verband lädt zum karitativen Weihnachtsmarkt mit buntem Programm für Groß und Klein.

Weihnachtsmärkte gibt es wie Sand am Meer. Und Gutes getan wird in der Vorweihnachtszeit an allen Ecken. Der Schalker Fan-Club Verband (SFCV) will beides miteinander kombinieren und veranstaltet vom 9. bis zum 11. Dezember auf dem Parkplatz vor der SFCV-Geschäftsstelle, Berni-Klodt-Weg 1, einen Weihnachtsmarkt zugunsten des Kinder- und Jugendhauses St. Elisabeth in Erle.

„Wir werden ein echtes Winterdorf zaubern und den Besuchern ein buntes Programm bieten“, verrät SFCV-Chef Rolf Rojek. Eigens dafür sind seine Mitarbeiter nach Attendorn gefahren und haben 53 Weihnachtsbäume gefällt, die neben den 20 Markt-Buden stehen und geschmückt für das richtige Ambiente sorgen.

Karitativer Zweck

„Wir haben eine gute Mischung gefunden zwischen Catering, Werkarbeiten und Showprogramm, so dass für alle etwas dabei ist“, sagt Olivier Kruschinski vom Supporters Club. Neben Bastelarbeiten und Glühwein für die Großen können sich die Kleinen auf Kinderbasteln mit Maskottchen Erwin freuen. Außerdem haben sich zahlreiche prominente Gäste angekündigt, die das Showprogramm der „Christmas Party“ am Samstagabend ab 18.04 Uhr abrunden werden. Los geht es am Freitag ab 14.04 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11.04 Uhr.

Der gesamte Erlös – die Verkäufer spenden ihre Einnahmen – geht, wie immer bei den vorweihnachtlichen Aktionen des SFCV, einer karitativen Einrichtung zu. Diesmal freut sich das Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth in Erle, mit dem die Schalker schon seit Jahren engen Kontakt pflegen und immer wieder Kinder zum Besuch der Bundesliga-Spiele der Königsblauen einladen.

Fußball-AG in Erle

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine Spende erhalten. Das Geld geht an unsere Fußball-AG. Was genau wir damit machen, ist noch nicht klar. Vielleicht gibt es neue Ausrüstung, vielleicht eine Trainerstunde oder einen Ausflug“, sagt Heimleiter Paul Rüther.

Er und seine knapp 70 Mitarbeiter kümmern sich in Erle, Rotthausen, Ückendorf, Herten und Oberhausen um 72 Kinder. Die Fußball-AG findet auf dem Gelände in Erle statt, wo die Einrichtung mit einem kleinen eigenen Bolzplatz ausgestattet ist. Trainiert wird dienstags, dann auch mit Kids aus den anderen Standorten des Jugendhauses.

Felix zur Nieden



Kommentare
Aus dem Ressort
Kleine Galerie zeigt elf Positionen
Ausstellung
Eigentlich sollte es schon die 15. Ausstellung der Kleinen Galerie werden. Doch dann erkrankte der Gelsenkirchener Künstler und Kunstpädagoge Jürgen Berthold so schwer, dass er gleich einige Monate pausieren musste.
GEW Gelsenkirchen fordert mehr Geld für Frühförderung
Bildung
Die GEW Gelsenkirchen befürchtet, dass das, was in Gelsenkirchen bislang auf die Beine gestellt wurde, bundesweit als Maßstab der kommunalen Bildungsanstrengungen gehandelt werden könnte – mit fatalen Folgen im Kampf ums Geld. „Denn das reicht dann nicht aus“, sagte Lothar Jacksteit.
Wenn sich der Milchzahn zeigt, sollen Kinder zum Zahnarzt
Gesundheit
Gestern wurde in Gelsenkirchen das zahnärztliche Vorsorgeheft vorgestellt. Die Stadt gilt als Vorreiter für die Erstellung des Untersuchungsheftes. Es ist eine Ergänzung zum bisherigen Gesundheitspass für die regelmäßigen Untersuchungen beim Kinderarzt. Eltern sollen für ihre Kinder die U-Kontrollen...
Ausstellung informiert über von den Nazis ermordete Malerin
Musiktheater
Im Foyer des Gelsenkirchenerr Musiktheaters im Revier informieren zwei Computerterminals und ein Großbildschirm über Werk und Vita der Künstlerin Charlotte Salomon. Das Ballett setzt sich zurzeit mit der Malerin auseinander.
Messerstecherin aus Gelsenkirchen muss nicht in Haft
Gericht
Das Landgericht Essen verurteilte eine 20-jährige Frau nicht wegen versuchten Mordes, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Zwei Männer hatte die damals 19-Jährige auf der Straße in Scholven durch wuchtige Messerstiche beinahe getötet.
Umfrage
Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter

Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter "gewachsene" blau-weiße Kugelbaum auf dem Weihnachtsmarkt sicherheitshalber wieder abgebaut werden musste. Und dieses Jahr gibt's die nächste Panne: Trotz verstärktem Fundament geriet der Kunst-Baum in Schieflage und wurde ebenfalls direkt wieder demontiert. Wie 2013 wird er nun zunächst durch einen Naturbaum ersetzt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Wenn der Bauch schmerzt
Bildgalerie
Medizinforum
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Projektabend
Bildgalerie
women at work