Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 5°C
Feuerwehr

Evakuierung in Evangelischem Krankenhaus in Gelsenkirchen

20.10.2012 | 16:52 Uhr
Evakuierung in Evangelischem Krankenhaus in Gelsenkirchen
Foto: Holger Schmälzger

Gelsenkirchen.   Der Brand in einem Schaltkasten im Evangelischen Krankenhaus hat am Samstag-Nachmittag einen Großeinsatz für die Feuerwehr ausgelöst. Ungefähr 100 Patienten mussten aus ihrer Station evakuiert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Im Evangelischen Krankenhaus in Gelsenkirchen sind am frühen Samstagnachmittag etwa 100 Patienten aus ihrer Station evakuiert worden. Grund war ein Brand in einer Unterverteilung der Hauselektrik. Die Feuerwehr zog wegen der besonderen Lage auch Hilfe aus Recklinghausen, Bottrop und Essen heran.

Gegen 13:47 Uhr war der Alarm ausgelöst worden. In der Station 3 des Krankenhauses an der Munckelstraße in Neustadt kam dichter Rauch. Um das Feuer zu löschen, setzte die Feuerwehr vier spezielle CO-2-Löscher ein, da Wasser oder Schaum an der Elektrik nur noch größere Probleme bereitet hätten. Gleichzeit sorgten Retter dafür, dass insgesamt 80 bettlägerige Patienten in andere Stationen gebracht wurden. 20 weitere Patienten wurden unterdessen aus dem Haus geführt und in Bussen betreut, die von der Bogestra angefordert worden waren.

Wie die Feuerwehr am Nachmittag auf Anfrage berichtete, habe es keine Verletzten gegeben. Das gefährliche an dem Brand seien nicht die Flammen gewesen, sondern die Rauchentwicklung. Die Feuerwehr war insgesamt mit etwa 100 Einsatzkräften, acht Rettungsfahrzeugen, drei Krankentransportern und drei Notarzt-Fahrzeugen vor Ort. Gegen 16:30 Uhr war der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet. (dae/WE)



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Union ehrt Mitglieder erstmals in größerer Runde
CDU-Jubilare
Bisher haben die einzelnen Ortverbände der Christdemokraten ihre Mitglieder für lange Treue ausgezeichnet. Am Sonntag waren Vertreter aus mehreren Ortsverbänden dabei.
Grünen-Politikerin sorgt sich um den sozialen Frieden
Familienpolitik
„Ohne Familie ist kein Staat zu machen“ war die Diskussion diesmal überschrieben. KAB und Kolping hatten mit MdB Astrid Timmermann-Fechter (CDU) und MdL Andrea Asch (Grüne) zwei Politikerinnen eingeladen, die im Bund bzw. Land Familienpolitik mitgestalten.
Durchbruch für Gelsenkirchener Gewerbepark A 42
Wirtschaft
Die Deutsche Lagerhaus Gesellschaft kauft einen Großteil der 80 000 Quadratmeter großen Gewerbe-Fläche im Gelsenkirchener Ortsteil Schalke-Nord und baut dort 2015 einen Standort für einen Logistiker auf. Im ersten Bauabschnitt sollen zunächst 200 Arbeitsplätze entstehen.
Feuerwehr befreit 27-Jährigen aus Kleintransporter
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A 52 in Höhe der Anschlussstelle Scholven musste die Feuerwehr einen 27 Jahre alten Mann mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Kleintransporter befreien.
In Gelsenkirchen treibt ein Gespenst sein Unwesen
Kultur
Die musikalische Geschichte von Sir Simon von Canterville und seinem Kampf gegen Otis Putzmittel begeistert bei der Premiere im Kleinen Haus des Musiktheater im Revier. USA der 60er trifft auf altes Europa.
Umfrage
Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter

Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter "gewachsene" blau-weiße Kugelbaum auf dem Weihnachtsmarkt sicherheitshalber wieder abgebaut werden musste. Und dieses Jahr gibt's die nächste Panne: Trotz verstärktem Fundament geriet der Kunst-Baum in Schieflage und wurde ebenfalls direkt wieder demontiert. Wie 2013 wird er nun zunächst durch einen Naturbaum ersetzt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Wenn der Bauch schmerzt
Bildgalerie
Medizinforum
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval
Projektabend
Bildgalerie
women at work