Erzähltes, Musik und Jahrmarkt

O’Day und Breiner. „Sweet Tragedies“ startet Samstag.
O’Day und Breiner. „Sweet Tragedies“ startet Samstag.
Am Wochende gibt es in Gelsenkirchen wieder ein großes Angebot für Kinder und Erwachsene. es wird auf keinen Fall langweilig.

34. Bauspielplatz-Jahrmarkt

Gelsenkirchen.. Der Städtische Bau- und Abenteuerspielplatz lädt mit über 40 Spiel-, Spaß- und Spezialitätenbuden nach Ückendorf ein. Außerdem gibt es auch einen Flohmarkt und eine Tombola.

Samstag, ab 15 Uhr, Städtischer Bau- und Abenteuerspielplatz Ückendorf, Bochumer Straße 214, Eintritt frei. Mehr unter 0209 21373 oder -203129.

Premiere Sweet Tragedies

Der Ballettabend verspricht ein außergewöhnliches Tanzerlebnis, das mit gleich drei „Süßen Tragödien“ von den Choreografen Marco Goecke, Bridget Breiner und Kevin O’Day einen Einblick in die Vielfalt der aktuellen deutschen Tanzszene gibt.

Samstag, 19.30 Uhr, Musiktheater im Revier (Kleines Haus). Mehr unter 0209 4097-200 oder www.musiktheater-im-revier.de

Fairy tales for Grown Ups

Der englische Live-Erzähler Ben Haggarty bringt eine Auswahl seiner Märchen für Erwachsene nach Gelsenkirchen. Dass er auf Englisch erzählt, merkt man kaum noch, folgt man seiner ganzkörperlichen, spielerischen Art, seine Erzählungen zu zelebrieren. Man versteht die Story und zudem, was sie aussagen will.

Samstag, 20 Uhr, Consol theater, Eintritt 15 Euro (erm. 10 Euro). mehr unter http://erzaehlfestiva.gelsenkirchen.de

Sparkassenkonzert für Kinder

„Babar, der kleine Elefant und Zirkuspolka“, der Kinderbuchklassiker wurde von Francis Pulenc vertont. Für Kinder der Klassen eins bis vier. Besetzung: Neue Philarmonie Westfalen, Leitung Alexander Merzyn, Moderation: Roland Vesper.

Sonntag, 11 Uhr, Musiktheater im Revier (Kleines Haus), Eintritt 5 Euro. Mehr unter 0209 4097-200 und www.musiktheater-im-revier.de

Führung im Kunstmuseum

Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Kerrin Postert schauen die Teilnehmenden sich die kinetische Sammlung näher an. Was brummt, klappert, leuchtet und klingt denn da?

Sonntag, 15 Uhr (circa eine Stunde), Kunstmuseum Gelsenkirchen, Eintritt frei. Mehr unter 0209 169-4361 und www.kunstmuseum-gelsenkirchen.de

Café Philosophique

Bei der französischen Variante des Philosophischen Cafés entscheiden die Teilnehmenden gemeinsam mit dem Moderator, welches Thema zur Sprache kommt. Die Gruppe wählt ein Thema aus und derjenige, der es vorgeschlagen hatte, beginnt die Diskussion.

Sonntag, 15 bis 17 Uhr, Café Villa, Bulmker Starße 117, Eintritt 5 Euro. Mehr unter 0209 169-2403.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE