Erweiterung auf 14.500 Quadratmeter

Zwischen dem alten und dem neuen Gebäude wird ein Lücke von sieben Metern bestehen. Vor dem Baubeginn wird medicos.AufSchalke noch eine Prüfung des Bodens durchführen lassen, um sicherzustellen, dass der Untergrund in seiner Zusammensetzung und Stabilität keine Überraschungen bietet.


Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss werden Übergänge entstehen für die Patienten und Angestellten.

Mit der Erweiterung verfügt das ambulante Gesundheitszentrum über insgesamt 14.500 Quadratmeter Fläche.

Neben den Rezeptpatienten, die gut 80 Prozent der täglichen Besucherkontakte ausmachen, kümmert sich medicos.AufSchalke auch um Privatpatienten, die nach Angaben des Unternehmens mittlerweile aus aller Welt nach Gelsenkirchen reisen, um sich an der Parkallee behandeln zu lassen.