Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 4°C
Gejazzt

Entspannter Groove in der Consol-Kellerbar

15.12.2012 | 06:00 Uhr
Entspannter Groove in der Consol-Kellerbar
Das Caspar van Meel Quintett überzeugte in der Consol-Kellerbar.Foto: Christoph Giese

Gelsenkirchen. „Creole“ hat Caspar van Meel seine CD genannt, von der er in der atmosphärischen Kellerbar des Consol Theaters auch viele Stücke spielte.

Creole – das ist ein recht klug gewählter Albumtitel des niederländischen Bassisten, der an der Essener Folkwang Hochschule studiert hat und immer noch in Essen lebt. Bezieht sich seine Musik doch wie etwa eine kreolische Sprache auch auf verschiedene Einflüsse.

Der modale Jazz der Ära eines John Coltrane wird di-rekt zu Konzertbeginn spür-bar in van Meels Komposition „Boca Abajo“. An anderer Stelle hat sich der Bassist vom französischen Modernisten Erik Satie inspirieren lassen. „Dionysus Dance“ ist dagegen eine entspannt groovende Nummer, bei der sich die beiden Bläser hübsch austoben dürfen.

Posaunist Max von Einem und Saxofonist Denis Gäbel, der den etatmäßigen Tenoris-ten Michel Janssen, der sich einer Nierentransplantation unterziehen musste, glänzend vertrat, bekamen an diesem Abend viel Raum für ihre spannenden solistischen Zü-ckerchen.

Solistische Zückerchen

Auch der zweite Holländer in van Meels Quintett, Tastenmann Mike Roelofs, lief immer wieder solistisch heiß an Klavier und elektrischem Fender Rhodes-Piano und bot mit seinen Soli dann den Bläsern ordentlich Paroli.

Caspar van Meel hielt den Bandsound mit seinem rhyth-mischen variablen Spiel auf dem akustischen Tieftöner zusammen. Der Holländer hat erkennbar eine deutliche Vorliebe für Up Tempo-Nummern, aber auch in den ruhigeren Momenten konnte sein von der Initiative „GEjazzt“ eingeladenes Quintett beim Auftritt im Consol Theater rundum überzeugen.

Christoph Giese

Kommentare
23.02.2013
11:33
Entspannter Groove in der Consol-Kellerbar
von der.dennis | #1

Schöner Artikel und Mike ist einfach ein Virtuose. Hat Spaß gemacht!

Funktionen
Aus dem Ressort
Bauzaun-Miete betrug im vergangenen Jahr über 24 000 Euro
Hohe Kosten
Der Stadt Gelsenkirchen sind seit 2009 für Miete und Wartung eines Bauzaunes an der Hartmannstraße Kosten in Höhe von 102 062,88 Euro entstanden.
Gewalt gegen Polizei beherrscht die Diskussion mit Minister
Innere Sicherheit
NRW-Innenminister stellt sich den Fragen der Polizei in Gelsenkirchen. Ein großes Thema bei der Diskussion: sogenannte Problemfans. Forderung: klare...
Vivawest in Gelsenkirchen hat eine neue Doppelspitze
Wirtschaft
Claudia Goldenbeld und Ralf Giesen führen den Gelsenkirchener Konzern künftig. Robert Schmidt wurde als Vorsitzender der Geschäftsführung...
Neubau des Justizzentrums Gelsenkirchen liegt im Zeitplan
Richtfest
Den Rohbau des Justizzentrums Gelsenkirchen steht. Am Montag wurde das Richtfest gefeiert, mit vielen Honoratioren aus Stadt und Land.
Gutes Deutsch ist für Ärzte in GE Einstellungsbedingung
Krankenhäuser
Die Evangelischen Klinikenin Gelsenkirchen nehmen nur Ärzte mit sehr guten Sprachkenntnissen, auch die Marienhospitäler vor Ort betonen, darauf großen...
Fotos und Videos
Weisse Bescheid – Was ist ein Bergmannsbraten?
Video
Ruhrgebietssprache
Schiffsparade durchs Revier
Bildgalerie
Rhein-Herne-Kanal
article
7393351
Entspannter Groove in der Consol-Kellerbar
Entspannter Groove in der Consol-Kellerbar
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/entspannter-groove-in-der-consol-kellerbar-id7393351.html
2012-12-15 06:00
Gelsenkirchen, Jazz, Theater, Consol-Kellerbar, Creole, Caspar van Meel
Gelsenkirchen