ELE senkt den Strompreis zum 1. März

Die Emscher-Lippe-Energie GmbH, kurz ELE, senkt zum 1. März 2015 den Strompreis.
Die Emscher-Lippe-Energie GmbH, kurz ELE, senkt zum 1. März 2015 den Strompreis.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) senkt zum 1. März 2015 die Strompreise für die Grundversorgung sowie für Sonderverträge ohne Preisgarantie.

Gelsenkirchen.. Eine erfreuliche Verbraucher-Nachricht: Die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) senkt zum 1. März 2015 die Strompreise für die Grundversorgung sowie für Sonderverträge ohne Preisgarantie. Für Privat- und Gewerbekunden bedeutet das, dass sich der Arbeitspreis um 0,70 Cent je Kilowattstunde brutto (0,59 Cent/Kilowattstunde netto) verringert. Die Grundpreise blieben unverändert, heißt es in der Information.

Anlass der Preissenkungen sind in Summe gesunkene staatliche Abgaben und Umlagen, verbesserte Konditionen beim Stromeinkauf sowie niedrigere Netzentgelte. Von der Preissenkung profitieren ELE-Kunden in Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck. Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 3500 Kilowattstunden würde sich eine jährliche Ersparnis von rund 24,50 Euro ergeben, rechnet die ELE vor. Dies entspräche einer relativen Senkung um 2,2 Prozent. Die Preisstaffel für Jahresverbräuche bis 300 Kilowattstunden entfällt.

Mehrere Gründe ausschlaggebend

Guido Boß, Leiter Vertrieb bei der ELE: „Der positive Trend ergibt sich zum einen aus der Senkung der Umlage für Erneuerbare Energien. Zum anderen sind auch die Netzentgelte zum Jahresbeginn leicht nach unten gegangen. Und letztlich haben wir günstiger eingekauft, so dass unsere Kunden nun davon profitieren.“

Alle ELE-Kunden, für deren Stromverträge die neue Preissenkung gilt, werden in den nächsten Tagen persönlich angeschrieben. Die Höhe der monatlichen Abschlagszahlung ändert sich durch die Preissenkung nicht.