Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 19°C

Täter schweigt

Einziger Stich in Herz tötete 22-Jährigen

11.03.2009 | 15:43 Uhr

Weiter unklar sind die Motive des 37-jährigen Gelsenkircheners, der - wie berichtet - am Montag einen 22-jährigen Dortmunder während eines Sextreffens erstochen und später versucht hatte, die Leiche in einem Teppich eingerollt wegzuschaffen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Leser füttern Seelöwen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Military Tattoo 2014
Bildgalerie
Militärmusik
Holi-Farbrausch am Kanal
Bildgalerie
Amphitheater
Wakeboard-Spaß
Bildgalerie
Ferienprogramm
Aus dem Ressort
Ein Schiff wird kommen . . .
Rhein-Herne-Kanal
Ein Schiff wird kommen . . . Und an Bord hat es 100 Jahre Kanal-Geschichte in Form von historischen Fotos, Filmen, Info-Tafeln und alten Exponaten. Am 27. Augusrt geht es in Gelsenkirchen vor Anker.
Schimpansen-Oma liebt die Ruhe
Zoo
Sita und Lady sind mit ihren 44 und 40 Jahren die Seniorinnen in der Schimpansen-Gruppe der Zoom-Erlebniswelt Gelsenkirchen. Wie beide mit ihrem Alter umgehen, ist dabei durchaus unterschiedlich: genervt die eine, rüstig die andere.
Edeka-Markt im Gelsenkirchener Stadtteil Heßler schließt
Nahversorgung
Inhaber Marc Zierles tut das weh, aber die Umsatzeinbußen in seinem 450 Quadratmerter kleinen Lebensmittelmarkt sind nicht mehr tragbar. Dabei haben er und ein Investor ein fertiges Konzept für einen neuen, modernen Markt mit Vollsortiment in der Tasche.
Dauerbaustelle in der City neigt sich dem Ende entgegen
Stadtplatz
Nur noch drei bis vier Wochen sollen die Pflasterarbeiten rund um den Margarethe-Zingler-Platz dauern. Die Verzögerungen bei den Tiefbauarbeiten hatten bei den Anwohnern für Verärgerung gesorgt. Über die Gründe dafür sind Stadt und Bauherr unterschiedlicher Ansicht.
Viele Katzen in Gelsenkirchen suchen ein neues Zuhause
Tierheim
Das Tierheim in Gelsenkirchen-Erle ist völlig überfüllt. Das Team sucht dringend Menschen, die Samtpfoten auf nehmen und beim Bau eines neuen Katzenhauses helfen - egal, ob fünf Euro oder 50 000 – jeder Geldbetrag und anderweitige Unterstützung durch Firmen, die Baumaterialien beisteuern.