Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 9°C
Angesagt

Ein Stück Woodstock in der Kaue

26.01.2012 | 12:00 Uhr
Die Woodstock-Veteranen Ten Years After kommen zu ihrem jährlichen Konzert in die Kaue. Im Vorprogramm spielen The Herbs aus Gelsenkirchen. Foto: Heinrich Jung

Gelsenkirchen.   Samstag gibt’s Bluesrock mit Ten Years After an der Wilhelminenstraße. Am Samstag steht in der Alten Hütte Table Dance auf dem Programm. Und im Beckhauser Café-42 geht der Battle Of Bands 2012 in die erste Runde.

In der Alten Hütte wird es heiß, heiß, heiß. Die kleine Traditionsdisco an der Middelicher Straße 187 lädt für Samstag zur Table Dance-Party ein. Nähere Informationen bleiben die Betreiber aber schuldig. Nur so viel verraten sie online: „Heute öffnen wir für euch unsere große Showbühne! Lasst euch überraschen.“ Ab 19 Uhr wird in Resse ausgelassen auf den Tischen getanzt. Für 5 Euro Eintritt gibt es neben heißen Ausblicken außerdem Futter für die Ohren: 80er, Charts, Hip Hop, House.

Das Kontrastprogramm dazu findet am Freitag im V-Danceclub statt. Ausschließlich Frauen sind bei der Party-Reihe L-World erwünscht und zugelassen. Ab 22 Uhr bleiben volljährige Ladys an der Grothusstraße 42 in Heßler ganz unter sich. Musik, so versprechen die Veranstalter, gibt es „für jedes Alter und jeden Geschmack“. Das Visum für die L-World kostet 8 Euro. Tags zuvor, am Freitag, steigt im V-Danceclub wieder das Birthday Party Special. Und das bedeutet freien Eintritt und ein Sekt-Präsent für alle Gäste, die im Dezember oder Januar Geburtstag haben. Los geht’s um 22 Uhr, Nicht-Geburtstagskinder zahlen 6 Euro.

Ten Years After und Nachwuchsmusiker

Woodstock-erprobter Bluesrock macht am Samstag in der Kaue Station. Die legendäre Band Ten Years After gastiert wie jedes Jahr an der Wilhelminenstraße 174, denn das Quartett ist „still going strong“. Ab 20 Uhr hauen die Jungs (bis auf Sänger Joe Gooch in Originalbesetzung) in Schalke Hits wie „Good Morning Little School Girl“ oder „Love Like A Man“ raus. Das (LSD-freie) Ticket kostet 27,20 Euro.

Ten years after rockten Villigst

Bü(e)r meldet: Im Café-42 steht der alljährliche Battle Of Bands an, bei dem insgesamt neun Gruppen aus NRW gegeneinander antreten. Ab 19.30 Uhr musizieren in dem Jugendzentrum an der Bergstraße 7A drei Bands in der ersten Vorrunde um die Wette, bzw. um die Gunst des Publikums: The Blue Bones aus Duisburg (Bluesrock), die siebenköpfigen(!) 3dirty7 aus Dortmund (Ska/Punk) und die allseits bekannten Kryptonite (Hardrock) aus hiesigen Gefilden. Außerdem geben sich Singer/Songwriter Mario Siegesmund und die Band The Greeds die Ehre. Der Eintritt ist frei.

Und dann ist da noch die Buersche Trash Nacht Spezial im Lokal ohne Namen formerly (und inoffiziell immer noch) known as Fuck und davor bekannt als 466 Musix. Am Samstag serviert Mr. Markus an der Hagenstraße 56 wieder akustische Grausamkeiten, die den Vergleich mit einer Dschungelprüfung nicht scheuen müssten. Also einmal tief durchgeatmet, vorbei an Türsteher Dr. Bob und die Musik-Dusche aus NDW, Synthie-Pop und Co. über sich ergehen lassen – bei Die Rache der Achtziger. Die Impfung kostet 4 Euro, ab 22.30 Uhr.

Tobias Mühlenschulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Berufskollegs für die Zukunft aufstellen
Bildung
Spätestens im Schuljahr 2013/24 werden die Schülerzahlen der Gelsenkirchener Berufskollegs die Talsohle erreicht haben. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens der Projektgruppe Bildung und Region. Deren Empfehlung: Die heute vier Berufskollegs mit ihren sieben Standorten auf drei Zentren...
Wandel in Gelsenkirchen – vom Reformhaus zum Bio-Körbchen
Handel
Isabel Evers und David Bone vermarkten bislang auf dem Altstadt-Markt in Gelsenkirchen und in ihrem Bio-Laden in Moers Produkte aus eigenem Anbau. Nun übernehmen sie das Ladenlokal des Wörishofener Kräuterhauses und wollen dort spätesten nächsten März ihr „Bio-Körbchen“ eröffnen.
S04-Mitarbeiterin soll mit Knappenkarten betrogen haben
Arbeitsgericht
Auf Schalke zahlen die Fans mit ihrer Knappenkarte. Mit einer solchen soll eine Arbeitnehmerin ihren Arbeitgeber Schalke 04 um Geld betrogen haben und wurde deshalb im Sommer gekündigt. Die Schalker stehen damit juristisch aber auf dünnem Eis, die Mitarbeiterin könnte vor Gericht siegen.
Autorin besucht die Proben im Consol Theater
Theater
Die prominente Dramatikerin Sibylle Berg schrieb für das Consol Theater das Jugendtheaterstück „Mein seltsamer Freund Walter“. Vor der Uraufführung kam sie zu einem Probenbesuch nach Gelsenkirchen.
Wie viel Steuergeld darf ein Theaterbesuch in Gelsenkirchen kosten?
Kulturförderung
Auch wer als Gelsenkirchener nie ins Theater geht, finanziert jeden Besuch des Musiktheaters im Revier mit. Im Jahr 2012 wurden im Schnitt 120 Euro pro Besuch aus dem Stadtsäckel bezogen. Zu viel Geld, moniert der Bund der Steuerzahler in NRW: Gelsenkirchen landet in der Negativstatistik im oberen...
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Erster Heimsieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke 04