Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 7°C
Angesagt

Ein Stück Woodstock in der Kaue

26.01.2012 | 12:00 Uhr
Die Woodstock-Veteranen Ten Years After kommen zu ihrem jährlichen Konzert in die Kaue. Im Vorprogramm spielen The Herbs aus Gelsenkirchen. Foto: Heinrich Jung

Gelsenkirchen.   Samstag gibt’s Bluesrock mit Ten Years After an der Wilhelminenstraße. Am Samstag steht in der Alten Hütte Table Dance auf dem Programm. Und im Beckhauser Café-42 geht der Battle Of Bands 2012 in die erste Runde.

In der Alten Hütte wird es heiß, heiß, heiß. Die kleine Traditionsdisco an der Middelicher Straße 187 lädt für Samstag zur Table Dance-Party ein. Nähere Informationen bleiben die Betreiber aber schuldig. Nur so viel verraten sie online: „Heute öffnen wir für euch unsere große Showbühne! Lasst euch überraschen.“ Ab 19 Uhr wird in Resse ausgelassen auf den Tischen getanzt. Für 5 Euro Eintritt gibt es neben heißen Ausblicken außerdem Futter für die Ohren: 80er, Charts, Hip Hop, House.

Das Kontrastprogramm dazu findet am Freitag im V-Danceclub statt. Ausschließlich Frauen sind bei der Party-Reihe L-World erwünscht und zugelassen. Ab 22 Uhr bleiben volljährige Ladys an der Grothusstraße 42 in Heßler ganz unter sich. Musik, so versprechen die Veranstalter, gibt es „für jedes Alter und jeden Geschmack“. Das Visum für die L-World kostet 8 Euro. Tags zuvor, am Freitag, steigt im V-Danceclub wieder das Birthday Party Special. Und das bedeutet freien Eintritt und ein Sekt-Präsent für alle Gäste, die im Dezember oder Januar Geburtstag haben. Los geht’s um 22 Uhr, Nicht-Geburtstagskinder zahlen 6 Euro.

Ten Years After und Nachwuchsmusiker

Woodstock-erprobter Bluesrock macht am Samstag in der Kaue Station. Die legendäre Band Ten Years After gastiert wie jedes Jahr an der Wilhelminenstraße 174, denn das Quartett ist „still going strong“. Ab 20 Uhr hauen die Jungs (bis auf Sänger Joe Gooch in Originalbesetzung) in Schalke Hits wie „Good Morning Little School Girl“ oder „Love Like A Man“ raus. Das (LSD-freie) Ticket kostet 27,20 Euro.

Ten years after rockten Villigst

Bü(e)r meldet: Im Café-42 steht der alljährliche Battle Of Bands an, bei dem insgesamt neun Gruppen aus NRW gegeneinander antreten. Ab 19.30 Uhr musizieren in dem Jugendzentrum an der Bergstraße 7A drei Bands in der ersten Vorrunde um die Wette, bzw. um die Gunst des Publikums: The Blue Bones aus Duisburg (Bluesrock), die siebenköpfigen(!) 3dirty7 aus Dortmund (Ska/Punk) und die allseits bekannten Kryptonite (Hardrock) aus hiesigen Gefilden. Außerdem geben sich Singer/Songwriter Mario Siegesmund und die Band The Greeds die Ehre. Der Eintritt ist frei.

Und dann ist da noch die Buersche Trash Nacht Spezial im Lokal ohne Namen formerly (und inoffiziell immer noch) known as Fuck und davor bekannt als 466 Musix. Am Samstag serviert Mr. Markus an der Hagenstraße 56 wieder akustische Grausamkeiten, die den Vergleich mit einer Dschungelprüfung nicht scheuen müssten. Also einmal tief durchgeatmet, vorbei an Türsteher Dr. Bob und die Musik-Dusche aus NDW, Synthie-Pop und Co. über sich ergehen lassen – bei Die Rache der Achtziger. Die Impfung kostet 4 Euro, ab 22.30 Uhr.

Tobias Mühlenschulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Mobile Kita und Familienbüro sind wegweisend
Bildung
Beim Bildungsforum des Regionalverbandes wurden 22 erfolgreiche Praxis-Beispiele zur frühkindlichen Bildung vorgestellt. Ziel des Forums ist, die Bildungsarbeit im Ruhrgebiet zu stärken, indem sich die Akteure untereinander austauschen, so RVR-Sprecherin Barbara Klask.
Patinnen und Paten unterstützen die Stadt
Spielplatzpaten
Oberbürgermeister Frank Baranowski zeichnete die alten und neuen Spielplatzpaten mit Urkunden aus. Zudem gab es Eintrittskarten für die Biathlon-Veranstaltung auf Schalke im Dezember 2014. Bisher ist es der Ehrenamtsagentur gelungen, 20 neue Patinnen und Paten für die Spielplätze zu gewinnen.
Attraktive Exponate aus dem Eigenbesitz des Kunstmuseums
Mysterien
Unter dem beredten Titel „Mysterien“ zeigt das Kunstmuseum Gelsenkirchen attraktive Exponate aus dem Eigenbesitz. Ein großer Teil der Arbeiten ist auch jenseits der Öffnungszeiten in den Schaufenstern des Museums zu sehen, dann nämlich rund um die Uhr.
Kunstmuseum widmet Künstler Kubiak Einzelschau
Museum
Die Arbeiten des Düsseldorfer Künstlers Uwe Kubiak sind bis auf den letzten Millimeter genau ausgeklügelt. Ab Sonntag, 26. Oktober, widmet das Kunstmuseum dem 1955 in Aachen geborenen Künstler eine Einzelschau.
Gelsenkirchener Schleifermeister warnt vor Betrügern
Kundenärger
Im Namen des Schleifermeisters Wolfgang Schulz sind offenbar Unbekannte unterwegs, die ihre Kunden mit Mond-Preisen und schlechter Arbeit prellen. Alles begann, als der Handwerker in Gelsenkirchen vor einigen Tagen Besuch von einem Mann bekam, der ein paar seiner Firmen-Visitenkarten mitnahm...
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos