Ein sicherer Treffpunkt für suchtkranke Frauen

Treffpunkt für suchtkranke Frauen an jedem zweiten Freitag, das nächste Mal am 10. April: Das Job Café an der Bochumer Straße.
Treffpunkt für suchtkranke Frauen an jedem zweiten Freitag, das nächste Mal am 10. April: Das Job Café an der Bochumer Straße.
Foto: WAZ FotoPool
Alle zwei Wochen trifft sich ein Kreis suchtkranker Frauen auf Einladung des Kreuzbund im Job Café in Gelsenkirchen Ückendorf.

Gelsenkirchen.. Vor einem Jahr hat die Caritas in Gelsenkirchen gemeinsam mit dem Kreuzbund Stadtverband Gelsenkirchen eine Suchtselbsthilfegruppe speziell für Frauen ins Leben gerufen. Die Gruppe besteht weiterhin, trifft sich regelmäßig alle 14 Tage und hilft sich gegenseitig – unterstützt von Gruppensprecherin Karin Oerschkes – wo immer möglich. Ein fester Termin für die Betroffenen ist alle zwei Wochen der Freitag, jeweils 15.30 Uhr, im Job Café an der Bochumer Straße 9.

Kern der Gruppe sind vier Frauen, die immer dabei sind. Insgesamt sind es jedoch regelmäßig mehr Teilnehmerinnen, da viele Frauen die Gelegenheit nutzen, sich über Ausstiegsmöglichkeiten aus ihrer Sucht bzw. ihren Süchten zu informieren. „Heute sind es meist mehrere Abhängigkeiten, mit denen die Frauen leben. Alkohol und Tabletten oder Drogen, das kann man gar nicht so streng trennen“, erklärt Karin Oerschkes, die Frauensprecherin des Kreuzbund Stadtverbandes.

Unternehmungen mit anderen Frauen

Leider sei die Schwelle, sich in Gruppen offen zur Sucht zu bekennen, immer noch sehr hoch für viele Frauen. Und auch die Geschichten, die hinter den Süchten stünden, seien sehr ähnlich. Mangelndes Selbstwertgefühl, das frau mit Alkohol oder Tabletten oder Drogen überspielen will, um sich besser zu fühlen. Mit der Zeit wird aus dem „Helfer“ eine Sucht. „Die Gruppe ist eine sehr gute Gelegenheit, sich über Möglichkeiten des Ausstiegs und des Lebens damit zu informieren.“ In die Gruppe kämen sowohl Frauen, die bereits eine Therapie machen, als auch solche, die davon noch weit entfernt sind.

Neben den Treffen gibt es in der Gruppe auch gemeinsame Unternehmungen mit anderen Frauen aus dem Kreuzbund Diözesanverband Essen, zuletzt eine Schiffahrt und ein Weihnachtsmarktbesuch.

Wer sich näher informieren mag: Gruppenleiterin Karin Oerschkes ist unter 0157 70470403 erreichbar. Anmeldungen nimmt auch Barbara Hölscher-Wiezorreck unter 95714622 entgegen. Das nächste Treffen ist am Freitag, 10. April, 15.30 Uhr, im Café, Bochumer Straße 9.