Ein Heimspiel für Kai Twilfer im HSH

Kai Twilfer ist Bestsellerautor, Gelsenkirchener, sozusagen Ergründer des „Kevinismus“ und nun auch in besonderer Mission unterwegs: Mit seinem Comedyprogramm „Schantall tut LIVE!“ strebt Twilfer auf die Bühnen der Republik. Ein besonderes Heimspiel steht dabei am Samstag, 14. März, an. Dann macht Twilfer Halt im Hans-Sachs-Haus (HSH) an der Ebertstraße. Karten zum Preis von 16,90 Euro gibt es u. a. dort an der Stadt- und Touristinfo.


Mit „Schantall, tu ma die Omma winken!“ landete Twilfer einen Jahresbestseller 2013. Das Buch hat sich bisher über eine halbe Million mal verkauft. Die Fortsetzung „Schantall, tu ma die Omma Prost sagen!“ mit weiteren Geschichten rund um die Familie Pröllmann stürmte ebenfalls die Bestsellerlisten. Nun inszeniert Twilfer quasi die Schantall-Show. Mit beiden Bestsellern im Gepäck präsentiert er dabei viel mehr als einen Buchabend mit Stuhl und Wasserglas, er spürt auch dem Kevinismus im Publikum nach. Foto: MM