Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 6°C
Senioren

Ein Begegnungsort für Jung und Alt

22.05.2012 | 17:58 Uhr
Ein Begegnungsort für Jung und Alt
Ruhr-Café heißt das neue Angebot des Caritas-Seniorenheims an der Ruhrstraße in Gelsenkirchen-Schalke. Bei der Eröffnung dabei: Hilde Rönsch (v.l.), Erika Rechnitz und Anni Dahlems. Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen. Großer Andrang herrschte gestern Nachmittag an der Ruhrstraße: Zur feierlichen Eröffnung des Ruhr-Cafés kamen zahlreiche Besucher zum Liebfrauenstift, um den neuen Treffpunkt für Jung und Alt zu begutachten. Entwickelt wurde dieses Nachbarschafts-Café von der Evangelischen Kirchengemeinde Bulmke durch das Projekt „Netzwerk Gemeinsam Wohnen und Leben im Alter “ und dem Liebfrauenstift der Caritas.

„Wir möchten den Hausbewohnern die Möglichkeit zum Klönen und Quatschen geben“, sagt Susanne Helmke, Projektleiterin des Netzwerks. „Junge und alte Besucher können hier zu erschwinglichen Preisen gemütlich eine Tasse Kaffee trinken und Kuchen essen.“

Begegnungsort für alle Altersgruppen

Ab sofort hat das Ruhr-Café jeden Dienstag von 14.30 bis 16.30 Uhr sowohl für die Hausbewohner des Liebfrauenstifts als auch für Besucher aus der Nachbarschaft geöffnet. „Das Café soll ein Begegnungsort für alle Altersgruppen sein. Hier kann man längere Zeit gemütlich zusammensitzen“, erklärt Sozialdienstleiterin Katja Knoop. „Wir möchten das Haus für den Stadtteil und die Nachbarschaft öffnen.“

Betrieben wird das Café von ehrenamtlichen Helfern, die die Gäste mit Leckereien versorgen. Zur Eröffnung gab es Schwarzwälder Kirschtorte und Apfelkuchen. „Wir haben jede Woche zwei andere Sorten im Angebot. Die Besucher können aber auch mitbestimmen und Wünsche äußern“, erzählt Helmke.

Alle Gäste sollen sich wohlfühlen

Der Raum im Erdgeschoss ist übrigens frisch renoviert worden und erstrahlt nun in hellen Farben. „Die gemütliche Atmosphäre war uns natürlich besonders wichtig“, so Helmke weiter. „Schließlich möchten wir, dass sich alle Gäste wohlfühlen.“ In den nächsten Wochen sollen aber noch weitere Bilder an den Wänden angebracht werden.

Bei der Eröffnung wurde das Angebot bereits gut angenommen. Bis auf den letzten Platz füllte sich das Café, das natürlich barrierefrei erreichbar ist. „Wir möchten Leben ins Haus bringen. Das ist der Sinn der Sache“, sagt Helmke.

Gesucht werden weiterhin helfende Hände. Wer ehrenamtlich mitarbeiten möchte, kann sich gerne unter  0209- 9827999 bei Katja Knoop melden.

Jessica Hellmann


Kommentare
22.05.2012
22:20
Kantschte mal sehen
von somjotien | #1

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

Alle Cafes in Krankenhäusern und Pflegeheimen in Ehrenamtshand???

Aus dem Ressort
Dörthe sorgt für die Überraschungseier in Gelsenkirchen
Zootiere
Die Rothalsstraußen-Henne bestückt ihr erstes Gelege. Mit Hahn Harald lebt sie in der Afrika-Savanne der Zoom-Erlebniswelt. In freier Natur sind die Vögel stark bedroht. Der Zoo beteiligt sich an einem europaweiten Erhaltungsprogramm. Ob die Eier tatsächlich befruchtet sind, muss sich noch zeigen.
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Diebstahl
Mehr als 300 Schmuckstücke hat ein 51-jähriger Gelsenkirchener bei Wohnungseinbrüchen gestohlen. Neben Ketten, Ringen und Armbanduhren ließ der Mann auch Kameras und Werkzeuge mitgehen. Das Diebesgut stammt wohl aus Gelsenkirchen und aus Nachbarstädten. Die Polizei sucht nun nach den Geschädigten.
Gina-Lisa macht im V-Danceclub Gelsenkirchen den Osterhasen
Szene
Das Model und It-Girl Gina-Lisa Lohfink gibt Ostersonntag im V-Danceclub Autogramme, posiert für Fotos und verteilt außerdem Ostergeschenke. Trash wird auch im Fuck wieder hoch gehandelt: Mr. Markus lädt zur Buerschen Oster-Trashnacht. Die Muddy Echoes haben wieder ein Auswärtsspiel in Essen.
24-Jähriger bei Sturz in Schaufensterscheibe schwer verletzt
Beziehungsstreit
Beim Sturz in die Schaufensterscheibe einer ehemaligen Bäckerei hat sich ein 24-Jähriger in der Nacht am Donnerstag schwere Verletzungen zugezogen. Offenbar war der Gelsenkirchener zuvor mit seiner 21-jährigen Freundin in Streit geraten. Die Frau hat bislang keine Angaben zum Sachverhalt gemacht.
Gelsenkirchens neue Senioren- und Behindertenbeauftragte
Personalie
Astrid Rumpf-Starke war in Pfungstadt Fachbereichsleiterin Familie, Soziales und Chancengleichheit. Sie übernimmt zum 2. Mai von Dr. Wilfried Reckert die Koordinierungsstelle Senioren- und Behindertenbeauftragte. Ganz oben steht für sie der Masterplan Inklusion.
Umfrage
Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

 
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Feierabendmarkt in Buer
Bildgalerie
Markt
Zechensiedlung "Flöz Dickebank" in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Industriekultur