Ein auf Anreiz ausgerichtetes Einsparprojekt

Nach Angaben der Stadt finanziert sich das Energieeinsparprojekt am Ende durch sich selbst.

Die Honorarkosten für die Begleitung über das Energiebüro betragen 30 Prozent, die Reinvestitionen in den beteiligten Liegenschaften 40 Prozent, der Rückfluss an den Haushalt 15 Prozent sowie die ausgelobte Prämie 15 Prozent – alles jeweils bezogen auf die eingesparte Summe.

Das bewusst auf Anreiz ausgerichtete Modell, so die Verwaltung, werde nur in wenigen Kommunen Nordrhein-Westfalens erfolgreich praktiziert.