Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 3°C
Tierrettung

Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest

13.01.2011 | 14:25 Uhr
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
Die Feuerwehr Gelsenkirchen konnte am Mittwoch ein Eichhörnchen befreien, das in einem Kanaldeckel stecken geblieben war. Während der Rettung hatte sich das Tier zwar gewehrt, nach seiner Befreiuung dürfte es aber wieder ähnliche Luftsprünge wie dieses Exemplar machen. Archivbild: dapd

Gelsenkirchen. Dramatische Rettungsaktion in Gelsenkirchen-Ückendorf: Die Berufsfeuerwehr konnte vor etwa 40 Schaulustigen ein Eichhörnchen befreien, das mit seinem Hinterteil im Belüftungsloch eines Kanaldeckels stecken geblieben war.

Das in Gelsenkirchen gerettete Eichhörnchen. Foto: Feuerwehr

Ob dieser Einsatz der Gelsenkirchener Feuerwache I Peta ebenfalls eine Auszeichnung wert ist? Die Tierschutzorganisation hatte jüngst die Feuerwehren in Hünxe und Bruckhausen ausgezeichnet , weil diese mehrere Hirsche aus dem Wasser gerettet und vom Eis eines zugefrorenen Sees geholt hatten . Die jüngste Tierrettung der Gelsenkirchener Kameraden erforderte zwar weniger Heldenmut, aber ganz viel Fingerspitzengefühl...

Am Mittwochnachmittag rückten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr um kurz vor 15 Uhr nach Ückendorf aus: Sie mussten ein Eichhörchen retten, dass in den Lüftungsöffnungen eines runden Kanaldeckels stecken geblieben war. Einsatzort: die Linksabbiegerspur der Ückendorfer Straße, Höhe Bergmannstraße.

Archivbild: Martina Dinslage

Seinen Oberkörper und die Vorderläufe hatte das Tierchen bereits durch eines der Löcher gepresst, mit dem Hinterteil war es jedoch im engen Stahlkorsett der Schachtabdeckung stecken geblieben. Der erste Versuch, den Nager vorsichtig aus dem Loch zu ziehen, scheiterte. „Das wohlgenährte Hinterteil war auch nach mehrmaligem Ziehen nicht aus der Form zu bringen“, berichtet die Feuerwehr.

„Herzerweichendes Quieken“

Deren Rettunskräfte nahmen den schweren Gullideckel komplett auf, um das Tier befreien zu können. Auszug aus dem Einsatzbericht: „Dass die Rettungsaktion nicht unbedingt unter Zustimmung des Eichhörnchens erfolgte, zeigte es den Kollegen der Feuerwache 1 durch vermehrtes Beißen und Kratzen und ein herzerweichendes Quieken.“

Geschützt mit dicken Feuerwehrhandschuhen gelang es den Wehrleuten dennoch, die einzelnen Körperteile des Eichhörchens durch das Lüftungsloch zu fädeln. Den guten Willen seiner Retter habe schnell auch das Tier in Not bemerkt, berichtet Einsatzleiter Michael Dörr. „Auf einmal war es ruhig und ließ die Rettungsaktion über sich ergehen. Es bemerkte scheinbar, dass wir ihm nur helfen wollten.“

Vor etwa 40 Schaulustigen konnten die Floriansjünger das Eichhörnchen nach 40 Minuten aus seiner Lage befreien. Es hatte sich im aussichtslosen Befreiungskampf allein auf der Linksabbiegerspur an den Hinterläufen verletzt. Darum entschied sich die Einsatzleitung, das Tier mit dem Löschfahrzeug zum Tierarzt zu transportieren. „Die Fahrt muss ihm gefallen haben“, so Dörr, „erst direkt an der Tierarztpraxis begann der flinke Klettermaxe wieder zu Quiecken. (pw/WE)

DerWesten

Kommentare
14.01.2011
15:33
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von stromer1953 | #19

Gut @ alfredo7:-))

Oder hat Antonietta jetzt einen Zwillingsbruder? :-)

14.01.2011
11:17
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von alfredo7 | #18

Nur wer ein Eichhörnchen aus dem Gulli befreit anstatt das Geschäft mit der Ware Tier durch Nachfrage weiter zu fördern, hilft Tierelend auf lange Sicht zu verringern. Wer ein Eichhörnchen aus einem Tierheim holt, gibt ihm eine neue Chance auf Glück. Gerettete Eichhörnchen bringen große Freude in ein Zuhause, weil sie Ihnen niemals vergessen, was Sie für sie getan haben

14.01.2011
09:01
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von micha75 | #17

ich bin ja echt verwundert wieviele leute hier scheinbar noh das herz am rechten fleck tragen...wer eichhörnchen mag, mag auch sicherlich kaninchen...

ein video zum thema kaninchenpelt, 40 kaninchen für eine jacke..

http://nokturnaltimes.wordpress.com/2011/01/05/die-wahrheit-uber-kaninchenpelz/

(nicht gucken ist feige.)

13.01.2011
18:19
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von Bindu | #16

Gott sei Dank gibt es noch einige normal denkende Menschen mit Herz in unserer heutigen, abgestumpften Gesellschaft voller asozialer Subjekte!

13.01.2011
18:13
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von Menschenkenner | #15

zum kotzen!

13.01.2011
18:09
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von I am anonym | #14

Eine gute Aktion. Auch mal erfreuliche Nachrichten, die nicht auf Wahrheitsgehalt oder Vollständigkeit hinterfragt werden müssen. Find ich gut,

13.01.2011
18:04
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von nosml1904 | #13

arschkorrekt von der feuerwehr!

13.01.2011
16:53
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von Dr.Seltsam | #12

Ich hoffe, es war wenigstens ein gutes, rotes, europäisches Hörnchen.
Und nicht so ein finsterer, grauer, fremdländischer Einwanderer.

13.01.2011
16:49
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von Rinderfilet77 | #11

@8 Du Öko kaufts doch eh bei Zalando, gibs zu!

13.01.2011
16:43
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
von bearny67 | #10

Wie schmeckt eigentlich Eichhörnchensteak?

Funktionen
Aus dem Ressort
Der lange Weg zur Barrierefreiheit im Hans-Sachs-Haus
Blindenverein
Ein Jahr, nachdem Günter Gajewski in einem Brief an den Oberbürgermeister mangelnde Barrierefreiheit für Blinde im HSH beklagte, hat es schon gewisse...
Architekten zeichnen Rathaus aus
Architektur
Lange währte bekanntlich das Ringen um die Zukunft des Hans-Sachs-Hauses im Herzen Gelsenkirchens. Jetzt bekommt das Haus eine Auszeichnung.
Diebe bestehlen Taxifahrer in Gelsenkirchen
Diebstahl
Die Täter entreißen den Taxifahrern die Geldbörse aus den Händen und flüchten. Tatorte: die Gelsenkirchener Stadtteile Bulmke-Hüllen und Altstadt.
Lieferantenaward für Gelsenkirchener Mittelständler Norres
Wirtschaft
Der Gelsenkirchener Mittelständler Norres Schlauchtechnik erhielt den Nordwest Lieferantenaward in der Kategorie Innovation. Die Auszeichnung wird...
Lichtkünstler Günter Dohr (78) ist tot
Verstorben
Der prominente Lichtkünstler und Designer Günter Dohr ist tot. Er starb, wie jetzt bekannt wurde, am 25. Februar im Alter von 78 Jahren.
Fotos und Videos
Circus-Ehe ist perfekt
Bildgalerie
Hochzeit
Schalke geht beim BVB unter
Bildgalerie
Revierderby
Schalke verspielt Führung
Bildgalerie
S04
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
4162408
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
Eichhörnchen steckte im Gullideckel fest
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/eichhoernchen-steckte-im-gullideckel-fest-id4162408.html
2011-01-13 14:25
Gelsenkirchen