Ehrenamtsagentur bereitet auf vielschichtige Einsätze vor

Die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V. bietet „mit dem aktuellen Fortbildungsprogramm ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Organisationen wie gewohnt interessante Themen rund ums Ehrenamt an“, so Leiterin Beate Rafalski. Interessenten wolle man dabei „mit Schnupperangeboten die Orientierung für ein Engagement erleichtern. Bereits Engagierten in Vereinen und Organisationen bieten wir fachkundige Unterstützung für ihre alltägliche Arbeit.“

Ermöglicht wird das Angebot von zahlreichen Kooperationspartnern wie der Stadt Gelsenkirchen, VHS und Jugendring Gelsenkirchen e.V., Gelsensport oder auch dem Hospiz-verein Gelsenkirchen.

„Wer sich engagieren möchte, aber noch nicht genau weiß, welche Aufgabenfelder es gibt und was passend sein könnte, kann sich an einem Abendtermin ebenso sachkundig machen wie jemand, der oder die sich speziell für ein Engagement im sensiblen Bereich der Sterbebegleitung interessiert“, erklärt Rafalski. Themen wie der Arbeit im (Vereins)-Vorstand wird ebenfalls Aufmerksamkeit geschenkt. An vier Abenden geht es auch um Öffentlichkeitsarbeit, Printmedien, Onlinewerbung und Tipps für die Fotografie in der Vereinsarbeit. Die meisten Schulungs-Angebote sind übrigens kostenlos.

Auf dem Programm der Ehernamtsagentur stehen Seminare wie: Sich engagieren – aber wie?; Sterbebegleitung – ein sensibles Thema; Ehrenamtliche Mitarbeit in der Opferberatung – was heißt das genau?; Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung – für ehrenamtlich Tätige in der Seniorenarbeit; Finanzen und Steuern; Vereinsrecht und Vereinsführung – ein Angebot für ehrenamtlich Tätige oder auch die Juleica - Ausbildung 2015 für Betreuerinnen und Betreuer von Kinder- und Jugendgruppen.