Drei Vierbeiner bekommen eine Rolle als „Toto“

Hundecasting im Musiktheater Gelsenkirchen : Xeva ist einer von drei Hunden, der die Rolle als Toto bekommen hat. Hier beim Proben mit Sängerin Dorin Rahardja.
Hundecasting im Musiktheater Gelsenkirchen : Xeva ist einer von drei Hunden, der die Rolle als Toto bekommen hat. Hier beim Proben mit Sängerin Dorin Rahardja.
Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen.. Klasse waren die neun Kandidaten mit der kalten Schnauze alle: Drei bekommen die Musical-Rolle.

Nach dem Hundecasting hat sich das Regieteam nun für drei Vierbeiner entschieden, die demnächst mit den Proben für ihren großen Auftritt im Musical „Der Zauberer von Oz“ beginnen werden.

Ausgewählt wurden „Öhrchen“, „Xeva“ und „Jessy“. Sie werden ab 12. April alternierend gemeinsam mit der Sopranistin Dorin Rahardja auf der Bühne im Großen Haus des Musiktheaters stehen. Eine ihrer schwierigsten Aufgaben: Sie müssen für ihren Musical-Auftritt auf den Namen „Toto“ hören. Beim Casting haben die Drei das schon mal prima hinbekommen.

„Öhrchen“ zum Beispiel, der treue Begleiter von Rebecca Beeck aus Essen. Der Mini mit den großen Ohren und dem kurzen Fell ist etwa vier Jahre alt und laut Frauchen „neugierig, verspielt, sehr aufmerksam“. Der Hund kam vor zwei Jahren aus Rumänien ins Revier, wo sich Rebecca Beeck in einem Tierschutzverein engagiert.

Bühnentauglichkeit erweist sich bei Proben

Xeva, die zottelige Cairn-Terrier-Dame, ist neun Jahre alt und einer von drei Terrier der Familie Richartz aus Wuppertal. Herrchen Rainer Richartz: „Wir sind über Facebook auf die Hundesuche des Musiktheaters aufmerksam geworden.“ Seine Xeva charakterisiert er so: „Sportlich, sehr auf den Menschen bezogen, lieb und super gehorsam.“ Was sie unter Beweis stellte. Bei Fuß gehen, im Körbchen auf dem Fahrrad mitfahren, beim Gesang nicht mitjaulen, alles kein Problem.

Ähnlich souverän gab sich auch Jessy auf der Bühne. Erst 15 Monate jung hört der Hund der Gelsenkirchenerin Birgit Beckmann problemlos aufs Wort, beachtet jeden kleinen Fingerzeig.

Wenn jetzt die Proben beginnen, wird sich die Bühnentauglichkeit erweisen. Hund Toto ist immer dann auf der Bühne, wenn Dorothy singt und spielt. Also ziemlich oft. Ein kleines Statistenhonorar gibt’s für die Vierbeiner natürlich auch.