Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 4°C
Angesagt

Die Newcomer kommen

31.05.2012 | 06:00 Uhr
Die Newcomer kommen
Im letzten Jahr waren Luxuslärm der Top-Act beim Blind Date am buerschen Taubenhaus. Wer kommt am Samstag?Foto: Jan Dinter

Gelsenkirchen.   Wer ist der Top-Act beim Blind Date am Samstag? Das wird erst unmittelbar vor dem Auftritt bekanntgegeben. Vorher spielen sechs Bands beim Unplugged-Contest um den Platz im Vorprogramm. Schlager-Newcomer bei Bauer Becks.

Das Blind Date steht an. Drei Tage Open Air – umsonst und draußen. Endlich wird aufgelöst, zwischen welchem Top-Act und dem Publikum es auf der Wiese am buerschen Taubenhaus knistern soll – aber erst unmittelbar vor dem Auftritt am Samstag. Zuvor – um 19 Uhr – spielt diejenige Lokalband im Vorprogramm, die den Unplugged-Contest tags zuvor mittels Zuschauer-Voting für sich entscheiden konnte. Sechs ausgewählte Bands spielen am Freitag ab 18 Uhr ohne elektrisch verstärkte Instrumente die beste unter sich aus. Mal sehen, wen die Heinzelmännchen aus dem Hut zaubern. . . Heute, am Donnerstag geht’s um 19 Uhr schon instrumental los im Karree Goldbergstraße/ Erlestraße/ Springestraße/ Urnenfeldstraße. Die Neue Philharmonie Westfalen tritt unter der Leitung von Rasmus Baumann für die Blind-Date-Eröffnung mit dem Format MiR Goes Film an.

Im V-Danceclub (Grothusstr. 42, Heßler) wird am Freitag Abi-Party gefeiert. Ab 21 Uhr lassen die Schüler der Gesamtschule Berger Feld und des Essener Gymnasiums am Stoppenberg die Kuh statt den IQ fliegen. An der Abendkasse werden 7 Euro aufgerufen, Einlass ab 16 Jahren. Vor der Promotion steht die Promotion: Am Samstag wird unter dem Motto A New Star Is Born im V-Danceclub im Rahmen einer Party das nächste Szene-Getränk begossen. Start um 23 Uhr, Einlass ab 21 Jahren, 6 Euro.

Eine Single-Party erwartet die Gäste des City Pub Musiktreffs (Ringstr. 23, Altstadt) am Freitag. Aber auch Vergebene sind ab 21 Uhr zu der Auftaktveranstaltung willkommen. Für Musik sorgt DJ BlueSeven.

Bü(e)r meldet: nicht nur beim Blind Date treten Newcomer auf. Bei der Newcomer-Schlager-Party am Samstag bei Bauer Becks (Giebelstr. 99a, Beckhausen) treten mehrere Neulinge aus ganz Deutschland und aus der Schweiz auf und lassen ihr Talent vom Publikum bewerten. Um 19 Uhr geht’s los im „Mega-Biergarten“. Als Stargäste singen Tom Touri aus Wien, Frank Schwenkler aus GE und The Laird’s aus Herne. Tickets kosten an der Abendkasse 12 Euro.

Das Bonni bekommt Besuch von der Insel. Am Freitag gastieren The Wynntown Marshals im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Eppmannsweg 32, Hassel) und präsentieren ihren Sound aus dem schottischen Edinburgh. Um 20 Uhr geht’s für 6 Euro los.

Tobias Mühlenschulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Rathaus Buer gehört nach US-Recht den Amerikanern
Cross-Border-Leasing
Es ist zehn, zwölf Jahre her, das standen die großen Städte wie Gelsenkirchen Schlange, um mit US-Konsortien einen besonderen Steuer-Deal einzugehen: das Cross-Border-Leasing. Die Stadt verhökerte damals nicht nur das Kanal-Netz, das ihr mittlerweile wieder gehört, sondern auch 30 Gebäude.
Gelsenkirchener Grüngürtel wird zu einer Aktivfläche
Stadtplanung
Rund um den Gelsenkirchener Kußweg bewegt sich künftig was – nämlich Jung und Alt gleichermaßen. Zum einen soll eine große Parkour-Anlage errichtet werden, auf der Jugendliche der Trendsportart frönen können, zum anderen sollen senioregerechte Geräte auf einer weiterer Fläche Ältere dazu ermuntern,...
Galeriemeile zündet die Lichter an
Galerien
Wenn an diesem Wochenende an den Adventskränzen allüberall die erste Kerze angezündet wird, dann heißt es auch auf der Ückendorfer Galeriemeile einmal mehr: „Licht an!“
Sonnenhelle Farben scheinen auf der Leinwand zu schweben
Ausstellung
Seit einigen Jahren hat sich die Sparkassenfiliale an der Nienhofstraße 1-5 in Buer erfolgreich als Forum für junge, zeitgenössische Kunst etabliert. Jetzt stellt eine Japanerin hier aus.
Der Mythos Schalke lebt auch an der Hauswand
Stadtgeschichte
Sven Hilling und Dirk Slawetzki laden in Gelsenkirchen zu einer nostalgischen Reise durch die Stadt-Historie ein. An Orten, die Geschichte geschrieben haben, werfen sie über einen Beamer historische Aufnahmen an die Wand und erläutern die Zusammenhänge. Zu der Stadttour starten alle Teilnehmer...
Umfrage
Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter

Letztes Jahr stimmte die Statik nicht, als der um einige Meter "gewachsene" blau-weiße Kugelbaum auf dem Weihnachtsmarkt sicherheitshalber wieder abgebaut werden musste. Und dieses Jahr gibt's die nächste Panne: Trotz verstärktem Fundament geriet der Kunst-Baum in Schieflage und wurde ebenfalls direkt wieder demontiert. Wie 2013 wird er nun zunächst durch einen Naturbaum ersetzt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Schalke geht gegen Chelsea unter
Bildgalerie
Champions League
Kinder eröffnen Markt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Wenn der Bauch schmerzt
Bildgalerie
Medizinforum
Das tanzende Prinzenpaar
Bildgalerie
Karneval