Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 21°C
Konzert

Helene Fischer begeistert 40.000 Fans in der Arena in Gelsenkirchen

16.06.2013 | 17:09 Uhr
Wenig artistisch, aber diesmal mit einnehmendem Stimmvolumen: Helene Fischer in der Mitte ihrer Tanzcrew aus Los Angeles.Foto: Günter Blaszczyk

Gelsenkirchen.   Neben dem Feuerwerk ihrer bekannten Hits begeistert Helene Fischer die 40.000 Fans in der Arena mit Cover-Songs aus den Siebziger Jahren. Einer Helene Fischer kann man sich schwerlich entziehen. Das Parkplatz-Chaos rund um die Spielstätte trübte dagegen das Vergnügen: Das Leitsystem war ein einziges Leid-System.

Um 20.45 Uhr schwebte sie endlich, endlich an einem Seil vom Arena-Himmel, Deutschlands Wunsch-Schwiegertochter Nummer eins. Zu Beginn im weißen Einteiler, rückenfrei, das Top mit gaaanz tiefem Einblick – da waren auch die männlichen Begleiter, die angeblich nur ihrer Freundin zuliebe mitgekommen waren, plötzlich hellwach.

Einer Helene Fischer, Sängerin, Moderatorin, Zirkus-Akrobatin, Entertainerin, kann man sich schwerlich entziehen. Die 28-jährige Allzweckwaffe in der deutschen Unterhaltungsindustrie entwaffnet einfach ihre letzten Kritiker mit ihrem umwerfenden Charme.

Helene Fischer im Revier

Ihre Fangemeinde ist in den letzten acht Jahren steil angewachsen, Und auch die Künstlerin selbst war verzückt von diesem Mega-Sommerevent: „Ich habe mich wahnsinnig auf diesen Abend gefreut, dies ist mein allergrößtes Konzert meiner bisherigen Karriere.“ Und die nur 1,55 Meter große Akteurin füllte mit ihrer Bühnenpräsenz jeden Winkel der riesigen Arena aus.

Sie kann auch anders

Helene, die Wandelbare: Auf das unschuldige Weiß folgte das Flower-Power-Minikleid, bei Coversongs wie „Ein Bett im Kornfeld“, „Griechischer Wein“, „Biene Maja“ und „Über den Wolken“ rastet die Arena förmlich aus. Offenbar besteht eine tiefe Sehnsucht nach den (musikalisch) unbeschwerten „70ties“.

Info
Chaos

Schon zwei Stunden vor Konzertbeginn rollte die Blechlawine auf die Arena zu: Von Helmstedt oder Braunschweig bis Oggersheim, von Weilerswist bis zu den Niederlanden reichte die Fanschar, die Pkw-Insassen vorwiegend weiblich.

Die Straßenbahn dagegen blieb fast leer – ein Grund für das spätere Chaos.

Aber sie kann auch anders: Das „Somewhere“ hätte auch das Wohlwollen vom Original, La Streisand, gefunden. Dazu die Fischerin als Bond-Girl: Klassisch schwarzer Hosenanzug, und bei der Kehrtwende, ups, ja was denn, völlig blanke Rückseite? Erst bei genauem Hinsehen entpuppt sich die scheinbar nackte Haut als knalleng anliegendes fleischfarbenes Textil.

Nach gefühlten fünf Sekunden setzt auch bei den männlichen Besuchern wieder die Atmung ein. Dazu noch ziemlich im letzten Teil eine Ehrenrunde durch den Innenraum, Schwerstarbeit für die Bodyguards. Ein bis dahin rundum gelungenes Musikfest.

Die zweite, weniger schöne Halbzeit draußen

Die letzten Böller in der Arena waren gegen 23 Uhr verklungen, da fand die zweite, weniger schöne Halbzeit draußen auf den Parkplätzen statt. Noch eine Stunde nach Konzertschluss irrten verzweifelte Eltern mit ihren jammernden Kindern auf der Suche nach ihren Fahrzeugen durch die schlecht beleuchteten und notdürftig ausgeschilderten Parkreihen.

Schlagerstar
Warum Helene Fischer nicht immer

Sie sieht Kunst als Dienstleistung. Helene Fischer ist es wichtig, mit ihrem Schlager-Konzept niemanden zu verprellen. Ihre Rechnung geht auf: Der...

Dies ließ sich alles in Ruhe betrachten, weil man selbst in einer Schlange stand, die sich eine geschlagene Stunde keinen Zentimeter fortbewegte.

Das Park-Leitsystem war ein einziges Leid-System. Die Hartgesottenen starteten ihr Fahrzeug gar nicht, sondern schoben lieber eine Helene-Fischer-CD rein – und setzten die Party einfach fort. Der Wunsch nach Unendlichkeit, den ihr Idol zuvor mit dem Tote-Hosen-Kultsong „An Tagen wie diesen“ heraufbeschwor, er fand auf P7 seine traurige Wirklichkeit.

Ralf Wilhelm

Kommentare
17.06.2013
22:14
Helene Fischer begeistert 40.000 Fans in der Arena in Gelsenkirchen
von Otto99 | #6

Man sollte sich schon merken, wo sein Auto steht und nicht alles auf den Veranstalter schieben.

Funktionen
Aus dem Ressort
Die Hoffnung auf neue Fakten bleibt
Am Ende der Woche
Mit dem Gütetermin am Donnerstag hat die arbeitsgerichtliche Aufarbeitung des Heimkinder-Skandals begonnen.
Aphasiker unterstützen sich gegenseitig in Gelsenkirchen
Selbsthilfe
In der Gelsenkirchener Selbsthilfegruppe lernen die Aphasiker, mit ihrer Erkrankung umzugehen und mit neuer Kraft Ideen für ihr verändertes Leben zu...
Griechen in Gelsenkirchen bangen am Wahlsonntag mit
Referendum
Auch die in Gelsenkirchen lebenden Griechen treibt die Sorge um. Kein eindeutiges Meinungsbild ist aber erkennbar - man übt sich in Zurückhaltung
Auf Entdeckungsreise bei Radio Emscher-Lippe
WAZ-Aktion
Die Sommeraktion „die WAZ öffnet Pforten“ führte die erste Lesergruppe in die Redaktionsräume und Sendestudios des Lokalradios
Turm in 60 Meter Höhe neu verkleidet
Folgen von Ela
Dachdecker verkleideten einen Teil des Turms der St. Georgskirche mit neuem Kupferdach. Ela hatte vor einem Jahr gewütet. Gerüstbauer ebneten den Weg...
Fotos und Videos
Dachreparaturen fertig
Bildgalerie
Sturmschäden an St. Georg
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
article
8076611
Helene Fischer begeistert 40.000 Fans in der Arena in Gelsenkirchen
Helene Fischer begeistert 40.000 Fans in der Arena in Gelsenkirchen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/die-hoelle-nach-helene-id8076611.html
2013-06-16 17:09
Gelsenkirchen, Helene Fischer, Schalke, Veltins-Arena, Album, Schlager, Schlagerstar, Santiano, Show
Gelsenkirchen