Die Freibadsaison ist eröffnet

„Eins, zwei, drei“, ganz alleine wagten Giulia (3), Eileen (5) und Franziska (4)  den Sprung ins Becken.
„Eins, zwei, drei“, ganz alleine wagten Giulia (3), Eileen (5) und Franziska (4) den Sprung ins Becken.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Im Sportparadies ging es bei strahlendem Sonnenschein im Schlafanzug ins Schwimmerbecken. Im Freibad am Jahnplatz freuten sich die Stammgäste .

Gelsenkirchen.. Donnerstagmorgen, 15 Grad Außentemperatur, strahlender Sonnenschein – auf ins Freibad. Auf dem Weg zum Außenbecken klingt von allen Seiten zwar noch „kalt, kalt, kalt“, aber davon lässt die Horde von Schlafanzugträgern sich nicht beirren. Denn die Freibadsaison sollte im Sportparadies gebührend eröffnet werden.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene – allesamt im Nachtgewand – stellten sich dafür am Rand des großen Schwimmerbeckens im Außenbereich auf, dann gab es kein zurück mehr – „auf die Plätze, fertig, los“ – und mit einem lauten „Platsch“ landeten alle im Wasser.

Wasser im Freibad beheizt

Nach dem Sprung ins kühle Nass war die Stimmung blendend, der am Körper klebende Stoff und die noch nicht ganz so sommerlichen Temperaturen konnten der Euphorie keinen Abbruch tun.

„Es war total super. Einfach mal etwas machen, was man sonst nicht darf. Genial. Das Wasser im Becken ist auch beheizt und daher war es gar nicht so kalt, außerdem knallt die Sonne. Hallo Sommer, ich bin happy“, meint Saskia Paluda (16) breit lächelnd.

Mit Pyjama ins Freibad

Für die Schwestern Giulia (3), Franziska (4) und Eileen (5) Engels war der Ausflug in ihren Disney-Nachthemden eine Überraschung von Mama. „Sie waren vor der Abfahrt schon ganz aufgeregt. Wann fährt man schon in Schlafanzügen irgendwo hin. Wir bleiben jetzt auch den ganzen Tag hier und sonnen und planschen“, erzählt Mutter Angelika Engels. Anfangs noch zaghaft hüpften die drei Mädchen mit ihren Schwimmflügeln Hand in Hand ins große Becken. Hat das Spaß Gemacht? „Jaaa“, riefen alle drei danach, glücklich in ihre Handtücher gewickelt.

Wer bei der Pyjama-Aktion mitmachte, bekam neben freiem Eintritt auch noch ein Frühstück spendiert. „Wir machen das ja jedes Jahr, aber die Aktion ist natürlich immer stark wetterabhängig. Letzes Jahr war es ganz fies. Darum bin ich so froh, dass die Sonne heute so herrlich scheint. So kann es weiter gehen“, lächelt Katharina Kuchenbäcker von den Stadtwerken Gelsenkirchen.

Freibad am Jahnplatz auch eröffnet

Auch das Jahnbad in Heßler lud Donnerstag erstmalig wieder zum Planschen und Schwimmen im Freien ein. Zwar mit weniger Radau, dafür aber mit neuem Anstrich. „Die Mitarbeiter haben tatkräftig selbst angepackt und für die Saison alles schön gemacht“, erklärt Kuchenbäcker.

Pünktlich um 10 Uhr standen bereits die ersten Heßleraner auf der Matte. Zur Begrüßung gab es ein Glas Sekt oder Orangensaft und dann ging es ab ins Wasser. „Ich kam schon als Kind immer hier her, meine kleine Oase. Ich habe mich so gefreut, dass es endlich wieder öffnet. Ganz schön spät dieses Jahr, aber das Wetter kann ja leider niemand beeinflussen“, sagt Brigitta J. und zieht weiter ihre Bahnen im morgens noch recht leeren Schwimmerbecken.

Öffnungszeiten und Preise Freibäder

Sportparadies: Montags bis freitags 6.30 bis 22 Uhr, Tagesticket 8 Euro, Kinder von drei bis 14 J. zahlen 4,40 Euro; samstags, sonntags, feiertags 9 bis 22 Uhr, Tagesticket 9 Euro, Kinder 5,50 Euro.

Freibad am Jahnplatz: Täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Tageskarte 4,20 Euro, Kinder von sechs bis 14 zahlen 2,80 Euro, Zehnerkarte 38 Euro (erm. 23, 50 Euro), Saisonkarte 75 Euro (erm. 45 Euro).

Freibad Nienhausen: Tageskarte 4 Euro, Kinder von sechs bis 15 zahlen 3 Euro, Zehnerkarte 30 Euro (erm. 20 Euro), Zwanzigerkarte 50 Euro (erm. 25 Euro), Saisonkarte 80 Euro (erm. 30 Euro).