Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 22°C
Mieter

Deutsche Annington schickt zahlender Mieterin in Gelsenkirchen blauen Brief

29.07.2012 | 17:00 Uhr
Johanna Krug fand in ihrem Briefkasten Post mit für die unverständlichen Forderungen. Absender: die Deutsche Annington.Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.   Weil sie angeblich die Miete nicht gezahlt hat, bekam eine 62-jährige Mieterin einer Wohnung der Deutschen Annington einen blauen Brief inklusive happiger Mahngebühren. Dabei hat Johanna Krug sehr wohl pünktlich bezahlt. Der Fehler liegt wohl im Verrechungssystem der Annington.

Johanna Krug wollte es nicht glauben, was sie da aus ihrem Briefkasten zog. Was in der Schule vor Jahren Schülern mit mäßigen Noten drohte, lag jetzt als sichtbarer Makel vor ihr: Ein blauer Brief. Ihr Vermieter, die Deutsche Annington, hatte das Schreiben für die vermeintlich säumige Mietzahlerin veranlasst. Dabei hatte die 62-Jährige, die seit 15 Jahren in der Lucasstraße in Horst wohnt, ein Guthaben auf ihrem Mietkonto.

Johanna Krug, die seit Jahren im Rollstuhl sitzt, ärgert sich nicht nur über das leuchtend blaue Dokument, das sie offensichtlich als Mietschuldnerin brandmarken solle, sondern auch über die „schlampige Arbeit“ des Vermieters. Mit 411,15 Euro soll sie angeblich im Mietrückstand sein, wird ihr vorgeworfen. Dazu wurden ihr Mahngebühren inklusive der Vormonate über 31,50 Euro aufgebrummt. Sollte sie nicht bis zum 27. Juli die fällige Summe bezahlen, kämen noch einmal Inkassogebühren zuzüglich einer Ausgabenpauschale dazu.

Miet-Explosion
Schock für Annington-Mieterin - 36 Prozent mehr Miete

Wenige Wochen, nachdem eine Frau eine "preiswerte" Wohnung der Deutschen Annington anmietete, kündigte diese eine Modernisierung an. 100 Euro mehr...

Guthaben von den Heizkosten

Die Deutsche Annington hatte zur Eintreibung ihrer Forderung gleich die Konzerntochter „Deutsche Wohn-Inkasso GmbH“ als Vollstrecker eingeschaltet. Empört sich die 62-Jährige: „Aus der beigefügten Kontoaufstellung geht klar hervor, dass ich ein Guthaben auf dem Mietkonto habe. Bei der Annington weiß eine Hand nicht, was die andere tut.“ Sie beschloss, sich beim Vermieter über das „unverschämte Vorgehen“ beschweren.

Nach einer längeren Geduldsprobe am Telefon entkam sie schließlich doch noch der Endlosschleife und sprach mit einer Mitarbeiterin. Die habe zunächst festgestellt, dass die Forderung schon berechtigt sein werde. Bevor sie letztendlich doch einräumte, dass es auch ein Systemfehler sein könnte.

"Das Geld steht mir sofort zu"

Dabei kann sich Johanna Krug durchaus denken, warum die Annington bei der Abrechnung nicht so richtig durchblickt. Die 62-Jährige überweist ihre Miete Monat für Monat selbst, statt sie abbuchen zu lassen. Als sich im Mai bei der Abrechnung der Heizkosten ein Überschuss von 478 Euro ergab, verrechnete Johanna Krug ihr Guthaben mit der Monatsmiete für Juni. Sie überwies dementsprechend nur 65,32 Euro.

Die Annington schreibt ihren Mietern regelmäßig erst im übernächsten Monat die möglichen Guthaben gut. Eine Praxis, die die Horsterin nicht akzeptiert: „Das Geld steht mir sofort zu. Ich lasse es lieber auf meinem privaten Konto verzinsen, als Annington mit meinem Guthaben arbeiten zu lassen."

Mieterprotest
Annington-Mieter kämpfen gegen Betriebskostenabrechnung

In der Abrechnung der Siedlung Flöz Dickebank tauchen Kosten für den Gehölzschnitt auf. Aber: Manche Grünflächen sind gar nicht vorhanden. Bei anderen...

Der Service ist schlechter geworden

Johanna Krug: „Wer nicht am Einzugsverfahren teilnimmt, der hat Schwierigkeiten mit dem Unternehmen. Jeder, der seine Miete überweist, scheint verdächtig zu sein.“ Viele Nachbarn hätten sich schon über den rüden Ton beschwert. Die Umstrukturierung bei Annington, ist Johanna Krug überzeugt, habe zu einer Verschlechterung des Services geführt.

So arbeite die neue Putzkolonne nicht gut und sei außerdem schlecht ausgestattet. Eine Fachfirma für die Gartenpflege existiere nicht mehr und einen direkten Ansprechpartner bei der Deutschen Annington gebe es schon lange nicht mehr.

Angst um eine Siedlung

Annington-Sprecher Dr. Jürgen Frech räumte Fehler ein und entschuldigte sich bei der Mieterin. „Die Mahnung hätte nicht herausgehen dürfen.“ Einen Ansprechpartner sollen die Mieter auch wieder bekommen. Im Dezember, so Frech, werde ein eigener Objektbetreuer eingestellt. Der Hausmeister soll möglichst in der Nähe der Quartiere wohnen und Sprechstunden anbieten.

Klaus Johann

Kommentare
23.08.2012
15:50
Deutsche Annington schickt zahlender Mieterin in Gelsenkirchen blauen Brief
von Olli_Essen | #31

Hallo ich wohne nicht in Gelsenkirchen sondern in Essen und habe son schreiben heute auch bekommen trotz Guthaben auf dem Konto in höhe von 25€...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Innovationspreis für URB-Clothing
Innovationspreis
SPD Gelsenkirchen. vergibt den Innovationspreis an die Geschwister Johanna und Sara Urbais. „Melting Tights“-Strumpfhosen sorgen für Aufsehen in der...
Schwerer Unfall auf der Hattinger Straße
Polizei
Drei verletzte Personen zählte die Polizei bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Hattinger Straße in Rotthausen.
Feuerwehr Gelsenkirchen rettet 30-Jährigen mit Drehleiter
Feuerwehr
„Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ hieß es am Samstag gleich drei Mal in Gelsenkirchen. Am Ende rettete die Wehr einen Mann per Drehleiter.
19-jähriger baut mit geliehenem Sportwagen schweren Unfall
Verkehrsrowdy
Beim Überholen kam es zum Frontalzusammenstoß zweier Autos in Gelsenkirchen. Der Fahrer (19) war schon zuvor durch seine riskante Fahrt aufgefallen.
Griechen in Gelsenkirchen bangen am Wahlsonntag mit
Referendum
Auch die in Gelsenkirchen lebenden Griechen treibt die Sorge um. Kein eindeutiges Meinungsbild ist aber erkennbar - man übt sich in Zurückhaltung
Fotos und Videos
Danny & The Chicks
Bildgalerie
Rock´n Roll
Dachreparaturen fertig
Bildgalerie
Sturmschäden an St. Georg
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
article
6927879
Deutsche Annington schickt zahlender Mieterin in Gelsenkirchen blauen Brief
Deutsche Annington schickt zahlender Mieterin in Gelsenkirchen blauen Brief
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/deutsche-annington-schickt-zahlender-mieterin-in-gelsenkirchen-blauen-brief-id6927879.html
2012-07-29 17:00
Deutsche Annington, Mieter, Mieten, Gelsenkirchen, Nebenkosten
Gelsenkirchen