Den Stadtteil mitgestalten

Die nächste Quartierskonferenz „Gut leben in Schalke“ findet am Donnerstag, 2. Juli, von 14 bis 17 Uhr statt. Bürger, Dienstleister und Fachleute aus Wissenschaft und Forschung treffen sich dazu in der Awo-Begegnungsstätte an der Grenzstraße 47. In der vergangenen Konferenz standen die Anliegen für ein gutes Leben und das Älterwerden im Fokus. Es wurden Erfahrungen und Ideen zur Umsetzung dieser Anliegen gesammelt. An dem Nachmittag soll daran weiter gearbeitet werden. Es werden dazu Arbeitsgruppen gebildet, die sich unter anderem mit den Themenbereichen Verkehr, Infrastruktur, Wohnen, Nachbarschaft und Technik näher befassen werden. Zu Beginn der Veranstaltung wird es eine Zusammenfassung der bisherigen Treffen geben – somit ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Die Quartierskonferenzen in Schalke und in weiteren drei Stadtgebieten werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Ziel ist es, das Leben und Miteinander in den Quartieren aktiv zu gestalten und für alle Beteiligten zu verbessern. Basis dafür ist die Erfahrung der Menschen im Quartier.