Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 9°C
Ferienprogramm

Das Spiel mit der Macht

17.10.2012 | 18:07 Uhr
Das Spiel mit der Macht
Insgesamt 24 Kinder beteiligten sich an der Martinschule in Gelsenkirchen - Bulmke an einem achttägigen Filmprojekt . Gedreht wurde nach eigens umgeschriebenen Motiven der Kino-Klassiker-Reihe "Star Wars". Im Bild: Jonas mit der Filmklappe (v.l.) Aylin, Fynn, Nazmi und Kameramann Wayne Graves bei den Dreharbeiten.Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.  In der OGS Martinschule in Gelsenkirchen nahmen Grundschüler acht Tage an einem Film-Projekt teil. Dabei konnten sie vor oder hinter der Kamera Aufgaben übernehmen. Finanziert wurde das Projekt durch die Awo.

Heidi Klum ist verliebt. Verliebt in Luke Skywalker. In den jungen Padawan aus den Star-Wars Geschichten von George Lukas. Doch kaum übergibt er ihr Verantwortung, drückt sie den Knopf, auf den man nie, wirklich niemals drücken darf. Die Folge ist eine Explosion, die die Protagonisten der Star-Wars-Geschichte in eine andere Zeit versetzt. Eine Zeit, in der Türen sich nicht auf Befehl öffnen lassen. Eine Zeit wie diese, unsere Zeit.

Aufgaben vor und hinter der Kamera

Gelandet sind die Figuren rund um Darth Vader und Jedi-Meister Yoda auf dem Schulhof der Martinschule an der Wanner Straße in Bulmke. Und komisch: Sie sind alle klein. Wie Schüler. Doch so verwunderlich ist das nicht, handelt es sich doch nicht um die fleischgewordenen Figuren, sondern um Grundschüler in Kostümen. Sie drehen gerade die letzte Szene ihres Ferien-Filmprojektes „Star Wars: Episode 20 – die Zeitreise“.

„Action“, ruft Jonas (9), lässt die Film-Klappe schnappen und gibt damit das Zeichen für die letzte Aufnahme. Er hat sich gegen das Schauspielern und für das Arbeiten hinter den Kulissen entschieden. „Wir wollten jedem Kind die Chance geben, das zu machen, woran es Spaß hat“, erklärt Projektleiterin Anette Kortens. Das Projekt fand im Rahmen der Ferienbetreuung der Offenen Ganztagsschule (OGS) und in Zusammenarbeit mit dem Bottroper Quest-Media-Filmteam statt.

Kameramann mit Hollywood-Erfahrung

„Die Idee für die Geschichte haben sich die Kinder ausgedacht, wir haben die Szenen entwickelt“, sagt Wayne Gawes von Quest-Media. Weil die Jungs Star Wars und die Mädchen Heidi Klums Topmodel toll finden, war Kreativität gefragt. „Wir haben da viel Comedy reingebracht“, sagt der Kameramann mit Hollywood-Erfahrung. Obwohl er schon mit Größen wie Clint Eastwood und Kevin Costner zusammen gearbeitet hat, ist ihm die Arbeit mit Kindern wichtig – zur Nachwuchsförderung.

Auch an der Martinschule zeigen sich Talente. Eines ist Julina (10). „Sie war der klassische Fall: Sonst schüchtern und zurückhaltend, ging sie voll in der Rolle der schlauen Assistentin von Prinzessin Leia auf“, sagt Kortens, „das war unser Ziel: Selbstbewusstsein fördern.“

"Ich dachte, wir kommen ins Fernsehen"

Ganz anders gibt sich die Drittklässlerin Aylin (9). Sie spielt Prinzessin Leia. Und das voller Inbrunst. „Ich dachte wir kommen ins Fernsehen“, erzählt sie kichernd, „aber auch wenn das nicht so ist, sehen den Film wenigstens unsere Eltern.“ Und schon gibt sie wieder alles, legt eine dramatische Mimik ins glitzernd geschminkte Gesicht und spielt. Drama, Baby, Drama. Models-Coach Bruce Darnell wäre stolz. Ebenso stolz wäre wohl auch Luke Skywalker auf seine jungen Jedis. Möge die Macht auch in der Schule weiter mit ihnen sein.

Melanie Meyer


Kommentare
Aus dem Ressort
Ab ins Osterwochenende in Gelsenkirchen
Überblick
Jede Menge Ostereier-Suchen, Kasperle und ein sehr besonderer, historischer Rundgang: Das Osterwochenende bietet sich für jede Menge Unternehmungen in und um Gelsenkirchen herum an.
Musiktheater Gelsenkirchen hat den Krieg im Blick
Kultur
Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen stellt das neue Programm für die Spielzeit 2014/2015 vor. Die beiden Weltkriege, insbesondere der Erste, spielen eine tragende Rolle im Spielplan.
Was Gelsenkirchener Politiker ihren Wählern ins Nest legen
Osternest
Zu Ostern werden Eier gefärbt. Die WAZ bat fünf Gelsenkirchener Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt, für ihre Stadt und ihre Bürger ein Osterei zu gestalten. Und zu verraten, was sie ihnen außerdem noch ins Nest legen möchten. Dabei scheinen die Parteien sich einiger zu sein als erwartet.
Erinnerungsort für den allerersten OB Gelsenkirchens
Grabplatte
Er ist wieder in seiner Heimat angekommen, der erste Oberbürgermeister der blutjungen Großstadt Gelsenkirchen. Der aktuelle Oberbürgermeister der Stadt. Frank Baranowski, erwies dem Amtsvorgänger bei der Niederlegung der Grabplatte die Ehre. Der Enkel hatte den Erinnerungsort für Machens angeregt.
Zwei unglaubliche Frauenschicksale in Gelsenkirchener Kinos
Kommunales Kino
Philomena war eine junge Frau der 50er Jahre, die ein uneheliches Kind bekam und deshalb auf die Gnade von Nonnen angewiesen war. Wie ungnädig die Schwestern sich ihr und ihrem Sohn gegenüber wirklich gebärdeten, zeigt die wunderbare Verfilmung des Schicksals mit Judi Dench im KokI in Gelsenkirchen.
Umfrage
Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

Halten Sie Schwerpunktkontrollen der Polizei gegen Einbrecherbanden, die deutschlandweit ihr Unwesen treiben, für sinnvoll?

 
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Feierabendmarkt in Buer
Bildgalerie
Markt
Zechensiedlung "Flöz Dickebank" in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Industriekultur