Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 6°C
Zusammenstoß

Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt

04.06.2012 | 15:39 Uhr
Funktionen
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
Ein Bild der Verwüstung bot sich nach einem schweren Verkehrsunfall in Gelsenkirchen. Foto: Polizei

Gelsenkirchen.   Bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen ist eine 67-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt worden. Sie stieß mit ihrem Wagen an einer Kreuzung mit einem Lkw zusammen. Der 55-jährige Fahrer hatte den Wagen der Frau zu spät gesehen. Die Ampelanlage an der Kreuzung war zum Zeitpunkt des Crashs ausgeschaltet.

Am Montagmorgen uhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der Alfred-Zingler-Straße in westlicher Richtung. An der Kreuzung mit der Uechtingstraße war die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt nicht im Betrieb. Zu spät sah der 55-Jährige eine 67-jährige Pkw-Fahrerin, die von der vorfahrtsberechtigten Uechtingstraße kam.

Im Kreuzungsbereich kann es zum Zusammenstoß. Der Pkw wurde aufgrund des starken Aufpralles über die Kreuzung hinaus auf den westlichen Teil der Alfred-Zingler-Straße geschoben. Der Lkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam vor einem Straßenmast zum Stehen. Der Mast wurde aus der Verankerung gerissen und verkeilte sich mit einem Ampelmast. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die 67-jährige Pkw-Fahrerin wurde vor Ort ärztlich versorgt. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr. Polizeibeamte sperrten die Unfallkreuzung und leiteten der Verkehr um. Die Feuerwehr musste zur Wiederherstellung der Sicherheit an der Unfallstelle schweres Gerät einsetzen. Die Polizei konnte die Unfallstelle erst in der Mittagszeit wieder für den Verkehr freigeben.

Kommentare
04.06.2012
20:33
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von Westwind | #3

#1
nicht Protokll, sondern Protokoll... Und: laut Duden wird der Anfangsbuchstabe des Adjekivs "ehrenamtlich" klein geschrieben...So ist das mit dem Glashaus, in dem man besser keine Steine nach anderen wirft...

04.06.2012
20:16
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von Westwind | #2

Werden nach diesem schweren Unfall mit Personenschaden endlich die hier zu allen Tageszeiten deutlich zu schnell fahrenden LKW auf´s Korn genommen oder muss noch mehr Unheil geschehen...

1 Antwort
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von KanonierVierbein | #2-1

Das war wohl kein Unfall, der auf zu schnelles Fahren zurück zu führen ist. Es war wohl eher eine mißachtete Vorfahrt. Das zu schnelle Fahren ist eigentlich eine Domäne, die den Pkw vorbehalten ist. Warum also nicht die auf´s Korn nehmen?

04.06.2012
20:12
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von vampir | #1

Am Montagmorgen uhr ein Lkw-Fahrer

So steht es dort geschrieben

Super geschrieben, wenn ich als Freizeitschreiber der nur einmal im Monat ein Protokll schreiben muss, so ein einen Fehler mache, dann wäre ich wahrscheinlich meinen Ehrenamtlichen Job los, wenn ich so Fehler machen würde.
Arme WAZ

Kann ich bei euch mein Geld verdienen?
Das schaffe ich auch was der Kollege geschrieben hat

Aus dem Ressort
Ein Spielzeugberg für das Friedensdorf in Oberhausen
Spendenaktion
Ein WAZ-Artikel über das internationale Friedensdorf hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Nun sammelt eine Kita aus Bismarck Spenden.
Ein Spielzeugberg für das Friedensdorf in Oberhausen
Spendenaktion
Ein WAZ-Artikel über das internationale Friedensdorf hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Nun sammelt eine Kita aus Bismarck Spenden.
Große Polizeieinsätze in Gelsenkirchen im Jahresrückblick
Jahresrückblick
Axtschwingende Betrunkene, Diebe die ihr Handy am Tatort vergessen und verlorene Autos - was die Polizei Gelsenkirchen im Jahr 2014 beschäftigte.
Ein Kulturraum verjüngt sich
Galerie
Die Galerie „werkstatt“ an der Hagenstraße 34 in Buer bekommt ein jüngeres Gesicht. Genauer gesagt: zwei junge Gesichter.
Eine Frau rückt an die Spitze der Bezirksvertretung in Gelsenkirchen Mitte
Politik
Marion Thielert (SPD) tritt die Nachfolge von Bezirksbürgermeister Detlev Preuß an. Ihre Wahl in der Sitzung am 21. Januar gilt als sicher.
Fotos und Videos
Temporeich und akrobatisch
Bildgalerie
Weihnachtscircus Probst
Tier-Bescherung im Zoom
Bildgalerie
Zoo
Gelsenkirchen im Dezember
Bildgalerie
Luftbilder