Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 24°C
Zusammenstoß

Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt

04.06.2012 | 15:39 Uhr
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
Ein Bild der Verwüstung bot sich nach einem schweren Verkehrsunfall in Gelsenkirchen. Foto: Polizei

Gelsenkirchen.   Bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen ist eine 67-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt worden. Sie stieß mit ihrem Wagen an einer Kreuzung mit einem Lkw zusammen. Der 55-jährige Fahrer hatte den Wagen der Frau zu spät gesehen. Die Ampelanlage an der Kreuzung war zum Zeitpunkt des Crashs ausgeschaltet.

Am Montagmorgen uhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der Alfred-Zingler-Straße in westlicher Richtung. An der Kreuzung mit der Uechtingstraße war die Ampelanlage zu diesem Zeitpunkt nicht im Betrieb. Zu spät sah der 55-Jährige eine 67-jährige Pkw-Fahrerin, die von der vorfahrtsberechtigten Uechtingstraße kam.

Im Kreuzungsbereich kann es zum Zusammenstoß. Der Pkw wurde aufgrund des starken Aufpralles über die Kreuzung hinaus auf den westlichen Teil der Alfred-Zingler-Straße geschoben. Der Lkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam vor einem Straßenmast zum Stehen. Der Mast wurde aus der Verankerung gerissen und verkeilte sich mit einem Ampelmast. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die 67-jährige Pkw-Fahrerin wurde vor Ort ärztlich versorgt. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr. Polizeibeamte sperrten die Unfallkreuzung und leiteten der Verkehr um. Die Feuerwehr musste zur Wiederherstellung der Sicherheit an der Unfallstelle schweres Gerät einsetzen. Die Polizei konnte die Unfallstelle erst in der Mittagszeit wieder für den Verkehr freigeben.



Kommentare
04.06.2012
20:33
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von Westwind | #3

#1
nicht Protokll, sondern Protokoll... Und: laut Duden wird der Anfangsbuchstabe des Adjekivs "ehrenamtlich" klein geschrieben...So ist das mit dem Glashaus, in dem man besser keine Steine nach anderen wirft...

04.06.2012
20:16
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von Westwind | #2

Werden nach diesem schweren Unfall mit Personenschaden endlich die hier zu allen Tageszeiten deutlich zu schnell fahrenden LKW auf´s Korn genommen oder muss noch mehr Unheil geschehen...

1 Antwort
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von KanonierVierbein | #2-1

Das war wohl kein Unfall, der auf zu schnelles Fahren zurück zu führen ist. Es war wohl eher eine mißachtete Vorfahrt. Das zu schnelle Fahren ist eigentlich eine Domäne, die den Pkw vorbehalten ist. Warum also nicht die auf´s Korn nehmen?

04.06.2012
20:12
Crash - 67-Jährige bei Verkehrsunfall in Gelsenkirchen schwer verletzt
von vampir | #1

Am Montagmorgen uhr ein Lkw-Fahrer

So steht es dort geschrieben

Super geschrieben, wenn ich als Freizeitschreiber der nur einmal im Monat ein Protokll schreiben muss, so ein einen Fehler mache, dann wäre ich wahrscheinlich meinen Ehrenamtlichen Job los, wenn ich so Fehler machen würde.
Arme WAZ

Kann ich bei euch mein Geld verdienen?
Das schaffe ich auch was der Kollege geschrieben hat

Aus dem Ressort
19-jähriger Gladbecker rast mit 145 km/h durch Gelsenkirchen
Raser
Mit 145 km/h bei erlaubten 50 kmh/h wurde ein Gladbecker in Gelsenkirchen geblitzt. Außerdem ignorierte der 19-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, überholte ein anderes Fahrzeug von rechts und sagte den Beamten, dass er nicht anhalten wollte, um nicht die Kontrolle über sein Auto zu verlieren.
Der neue Schulleiter am Schalker kommt vom Niederrhein
Schalker Gymnasium
Mathe und evangelische Religion sind die Fächer von Wilhelm Derichs. Zum Unterrichten, seiner Lieblingsbeschäftigung, kommt der 56-Jährige derzeit allerdings kaum. Einen Leistungskurs in Mathematik hat er übernommen. Das hat er sich als Minimum ausbedungen, um nah an den Schülern bleiben zu können.
In Gelsenkirchen wir wieder rund um die Uhr geblitzt
Blitzmarathon
Rund um die Uhr werden ab Donnerstag, 18. September, 6 Uhr, 24 Stunden lang bis zum Freitag mehrere Dutzend Polizeibeamte den Verkehr in Gelsenkirchen auf den Straßen per Laserpistole, mobilen Radargeräten und stationären Anlagen ins Visier nehmen.
Klimawandel wird in Gelsenkirchen für jedermann verständlich
Wissensnacht Ruhr
400 Wissenschaftler haben für den 2. Oktober, 16 bis 24 Uhr, mehr als 200 Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Im Wissenschaftspark an der Munscheidstraße werden Experimente vorgeführt und Exkursionen gestartet. Mitmachen und Fragen stellen sind ausdrücklich erwünscht.
Mutter soll vom Missbrauch an Madeleine W. gewusst haben
Mordprozess
Am vierten Prozesstag zum Mord an der 23-jährigen Madeleine W. wurde das Leben der jungen Mutter in den letzten Monaten vor ihrem Tod beleuchtet. Sie flüchtete vor ihrem Stiefvater, der sie sexuell missbrauchte. Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes sagte aus, die Mutter haben vom Missbrauch gewusst.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gelsenkirchen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft