Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 19°C
Show

BVB-Fan gewinnt mit Heirat auf Schalke bei der Traumhochzeit

23.12.2012 | 20:00 Uhr
BVB-Fan gewinnt mit Heirat auf Schalke bei der Traumhochzeit
Das glückliche Brautpaar Marina und Karim.Foto: RTL

Gelsenkirchen.   Bei RTL hat sich Karim Bouderbala für den perfekten Heiratsantrag beworben. Als Ort wurde die Arena auf Schalke ausgesucht - und das bei einem Fan des Konkurrenten Borussia Dortmund. Ein Glücksfall war es dennoch: Karim Bouderbala und seine Marina haben die erste Show der Neuauflage der "Traumhochzeit" gewonnen.

Die eigene Hochzeit soll etwas ganz Besonderes, etwas Einzigartiges sein. Das haben sich auch Karim Bouderbala und seine Marina gedacht. Die beiden haben bei RTLs „Traumhochzeit“ mitgemacht und prompt die erste Show der Neuauflage gewonnen. „Ich konnte das alles nicht glauben“, sagt die 26-jährige Marina Bouderbala-Dietl.

Aber der Reihe nach: „Wir sind seit neun Jahren zusammen. Ich wollte ihr schon länger einen Antrag machen, aber dann hat Marina einmal gesagt, dass es mit einem einfachen Kniefall bei ihr nicht getan ist“, erzählt Karim. So legte der 29-Jährige vorerst seine Planungen auf Eis und ging noch einmal in sich. Bei RTL hat er sich dann für den perfekten Heiratsantrag beworben. „Erst später habe ich erfahren, dass es um die Traumhochzeit geht“, sagt der Deutsch-Algerier.

„Ich war überwältigt“

Als Ort für den Heiratsantrag wurde die Arena auf Schalke ausgesucht. Für den bekennenden BVB-Fan Karim gar nicht so leicht. „Was tut man nicht alles für seine Liebe“, sagt er lachend. Marina ist nämlich Schalke-Anhängerin. Und während Karim seinen Heiratsantrag geplant hat, wusste Marina von allem noch nichts. Unter einem Vorwand lockte sie Karim in die Veltins-Arena. Erst als ihr Blick auf den Videowürfel im Stadion fiel, ahnte sie so langsam etwas. Dort stand: „Ein einfacher Kniefall hätte dir ja nicht gereicht.“ „Ich war überwältigt“, erzählt sie.

Nun spielte das Pärchen aus Gelsenkirchen bei der Traumhochzeit um das Ja-Wort und musste einige Hindernisse – wenn auch sehr romantische – überwinden. Kopfüber galt es, eine Hochzeitstorte zu dekorieren, Herzen in eine zehn Meter entfernte Kiste zu katapultieren oder eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. Beim Finalspiel – der altbekannten Champagner-Pyramide – gab das Paar noch einmal alles. „Wir haben uns so gefreut, dass wir das Spiel gewonnen haben. Erst danach haben wir realisiert, was das bedeutet“, erklärt Karim. Im Backstage-Bereich schaute er seine Freundin an und sagte: „Marina, wir heiraten jetzt.“

Die Kameras haben die beiden völlig ausgeblendet. „Auch wenn es verrückt klingt, aber bei der Trauung war es so, als wenn wir alleine gewesen wären“, betont der Deutsch-Algerier. Und weil die Hochzeit in der Show noch nicht rechtskräftig war, ging es direkt danach noch zum Standesamt zur „richtigen“ Trauung. Marina ist sich sicher: „Es war alles total schön. Ich würde das sofort wieder so machen.“ Bald geht es für die frisch Vermählten in die Flitterwochen nach Vietnam. Ein außergewöhnlicher Ort für ein außergewöhnliches Paar.

Deborah Vogtmann



Kommentare
28.12.2012
16:58
BVB-Fan gewinnt mit Heirat auf Schalke bei der Traumhochzeit
von Tyler-Durden | #1

"Ich wollte ihr schon länger einen Antrag machen, aber dann hat Marina einmal gesagt, dass es mit einem einfachen Kniefall bei ihr nicht getan ist“, erzählt Karim"

Bei solch einem Spruch...dürfte das (mein) Mädel mir einen Antrag machen ;)
In Zeiten der Emanzipation sehe ich nicht ein...
warum der Mann immer alles machen soll...
Wenn die Frau will...muss sie auch mal was tun...
;-)

1 Antwort
In Zeiten der Emanzipation sehe ich nicht ein...
von Der_Stefan | #1-1

Genau..., auf die Knie mit ihr! :)))

Aus dem Ressort
Schloss Berge ist eine besondere Adresse für den Gast
Gastronomie
Seit zehn Jahren betreiben die Familien Geißler und Leitner das Schloss Berge. Für den Erfolg in Restaurant und Hotel setzt der Patron auf Teamarbeit – „wie beim Fußball. Da muss auch jeder Posten ideal besetzt sein“. Der Betrieb mit dem besonderen Charme beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.
Öffentliche Toiletten sind in Gelsenkirchen ein Problem
Infrastruktur
Es gibt 34 öffentliche Toiletten in der Stadt. Damit liegt Gelsenkirchen im Mittelfeld. Aber die Öffnungszeiten sind höchst unterschiedlich. Die öffentlichen Toiletten zum Beispiel im Stadtteil Rotthausen sind auf der Themenpalette von Bürgerverein und Netzwerk Rotthausen .
Schalke-Fans befürworten neue Kennung für Polizisten
Sicherheit
Der Vorstoß des Innenministeriums zur Einführung einer Kennzeichnung von Polizisten in Einsatzhundertschaften stößt in Gelsenkirchen auf positive Resonanz. Das Schalker Fanprojekt und der Fan-Club Verband sehen in dem Vorschlag einen Schritt hin zu mehr Transparenz.
Sturmhilfe - Gelsenkirchener Stadtspitze vom Land enttäuscht
Sturmschäden
Die finanziell klamme NRW-Landesregierung kann einer armen Stadt wie Gelsenkirchen nicht wirklich über den Berg helfen, um die Schäden, die Pfingst-Unwetter „Ela“ verursachte, spürbar aufzufangen. Das wurde jetzt durch die Zuweisung von bescheiden anmutenden 1,05 Millionen Euro mehr als deutlich.
Gelsenkirchener Traditionsbetrieb feiert Jubiläum
Wirtschaft
Vor 50 Jahren hat Magdalene Gerlemann ihren Blumenladen am Fersenbruch in Gelsenkirchen-Heßler eröffnet.Höhen und Tiefen haben den Familienbetrieb begleitet, das Edeka-Aus bereitet Sorgen. Sohn Christian Gerlemann führt den Betrieb mit vier Mitarbeitern seit dem Jahr 2010.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Benefiz Golfturnier erlöst 55.100 Euro
Bildgalerie
Haus Leythe Hilft
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie