Bridge21 macht auch in Gelsenkirchen Schule der Zukunft

Ciarán Bauer (rechts)  hilft Schülern, ein Video zu schneiden.
Ciarán Bauer (rechts) hilft Schülern, ein Video zu schneiden.
Foto: Gauß-Gymnasium

Gelsenkirchen.. Ciarán Bauer von der irischen Organisation Bridge21 aus Dublin hat am vergangenen Freitag am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium einen englischsprachigen Workshop zum Thema „The School of Tomorrow“ (die Schule von morgen) für Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase angeboten.

Hinter dem Namen Bridge21 verbirgt sich eine irische Nichtregierungsorganisation, die mit dem Educational Department des renommierten Trinity College Dublin zusammenarbeitet und fachübergreifende Projekte für Schülerinnen und Schüler anbietet.

Teamarbeit und der kreative Umgang mit neuen Medien standen aktuell bei dem Workshop am Gauß im Fokus. die Jugendlichen entwickelten dabei Werbespots für ihre Traumschulen der Zukunft. Bridge21 und das Gauß-Gymnasium starteten bereits 2013 eine Kooperation und organisierten inzwischen zwei Projektwochen mit deutschen und irischen Jugendlichen in Dublin. Durch die Kooperation werde, so der Ansatz der Schule, der sprachlich-interkulturelle Schwerpunkt des Gauß-Gymnasiums gestärkt.