Brand in Gelsenkirchener Seniorenwohnanlage

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Drei Personen wurden Freitag bei einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in Gelsenkirchen-Horst leicht verletzt, Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen.

Gelsenkirchen.. In einer Seniorenwohnanlage in Horst brach Freitag ein Feuer aus. 30 Einsatzkräfte der Polizei rückten um 10.40 Uhr aus, nachdem ein Feuermelder Alarm geschlagen hatte. Das Feuer im Haus an der Straße Auf dem Schollbruch hatten sie schnell unter Kontrolle. Die Hausmeisterin, die den Brand gemeldet hatte, und ein Polizeibeamter, der die betagten Bewohner gewarnt hatte. wurden durch die starke Rauchentwicklung leicht verletzt und mussten ärztlich behandelt werden.

Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss quoll der Rauch, auch der Flur in der zweiten Etage war bereits stark verraucht. Die Bewohnerin der Brandwohnung befand sich zu dieser Zeit laut Feuerwehr „glücklicherweise im Erdgeschoss der Anlage. Als sie von dem Feuer erfuhr, erlitt sie jedoch einen leichten Schock und musste nach einer ersten Untersuchung durch den Notarzt in ein Krankenhaus transportiert werden.“

Die Polizei geht von „von einer fährlässigen Inbrandsetzung aus“.