Bombe im Berger Feld entschärft

Der FC Schalke 04 hat mit der Umgestaltung des Berger Feldes begonnen. Der erste Schritt ist die Begradigung des Stan-Libuda-Weges, der parallel zur Kurt-Schumacher-Straße verläuft; dort soll ein großes Parkhaus entstehen. Beim Auskoffern des Geländes ist am Dienstagmorgen eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 125 Kilogramm schwere Blindgänger wurde noch am gleichen Tag vom Kampfmittelräumdienst entschärft.

Dazu wurde der Bereich im Radius von 125 Metern um die Fundstelle geräumt. Betroffen waren die Nahverkehrsanlage, die Kurt-Schumacher-Straße in Fahrtrichtung Buer sowie der Gleisbereich der Linie 302. Bis 12.45 Uhr mussten alle im Evakuierungsraum befindlichen Personen den Gefahrenbereich zu verlassen. Straßensperren wurden von der Polizei errichtet. Die Einstellung des Straßenbahnverkehrs der Linie 302 durch die Bogestra fand zeitgleich statt, ein Ersatzbusverkehr eingerichtet.

Um 13.30 Uhr meldete die Polizei Vollzug. Mit der am Ende problemlosen Entschärfung wurde um kurz nach 13 Uhr begonnen, die Sperrung des Verkehrs wurde um 13.25 Uhr wieder aufgehoben.