Blumenkübel verschönern Gelsenkirchen Ückendorf

Solche prachtvollen Blumenkübel mit Pelargonien hat die Stadtteiloffensive wieder zur Verschönerung von Ückendorf aufgestellt.Foto:Stadtteiloffensive
Solche prachtvollen Blumenkübel mit Pelargonien hat die Stadtteiloffensive wieder zur Verschönerung von Ückendorf aufgestellt.Foto:Stadtteiloffensive
Was wir bereits wissen
Zum sechsten Mal stiftet die „Stadtteiloffensive Ückendorf aktiv“ in Gelsenkirchen eigene Blumenkübel – leuchtend bunt mit ausladenden Perlargonien bepflanzt.

Gelsenkirchen.. Zum sechsten Mal nunmehr schon stiftet die „Stadtteiloffensive Ückendorf aktiv“ eigene Blumenkübel – leuchtend bunt mit ausladenden Perlargonien bepflanzt – für den gleichnamigen Stadtteil. Insgesamt sechs dieser Blumenkübel stehen seit 2010 – damals angeregt durch die Aktion der Stadtverwaltung – wieder zur Verschönerung des Stadtbildes an markanten Punkten in Ückendorf.

Die südliche Stadteinfahrt am Ückendorfer Platz hat links und rechts der Haltstelle der Linie 302 stadteinwärts zwei Blumenkübel erhalten. Ein Stück weiter auf der Bochumer Straße stehen an der Querung des Radweges zwei weitere Blumenkübel. Folgt man dem Radweg zur Ückendorfer Straße, so findet man die nächsten zwei.

Gemeinsame Pflege der Blumen

Die Blumenkübel haben in diesen Jahren in der Osterfeldstraße 54 beim Landschaftsbaubetrieb Frank Remy überwintert und wurden dort so gepflegt, dass sie zum Sommer wieder dort aufgestellt werden konnten. Mitglieder von Ückendorf aktiv und der Landschafts- und Gartenbauer Frank Remy werden die Blumenkübel den Sommer über pflegen, bevor sie im Spätherbst wieder ins Gewächshaus kommen.

Die Vorbereitungen für den 13. Ückendorfer Weihnachtsmarkt, der am 2. Adventssonntag im Pestalozzihain zwischen den Kirchen an der Ückendorfer Straße stattfindet, laufen bereits. Nachdem die Arbeiten zur Erneuerung der Parkanlage zumeist durch junge Erwachsene der Jugendberufshilfe, dem Ende entgegensehen, steht dem Weihnacht am gewohnten Platz nichts mehr im Wege. Der Zeitplan zur Erneuerung des Parks ist in der Vergangenheit durcheinander geraten – unter anderem durch den Pfingststurm Ela. Am Nikolaustag werden erneut Bürger, Vereine, Schulen, Kirchengemeinden, Tageseinrichtungen für Kinder und Geschäftsleute zu einem Bummel durch den Pestalozzihain einladen. Auf der Bühne wird Programm geboten, bevor gegen 18.45 Uhr ein Feuerwerk den Himmel erleuchtet.

Die Teilnehmer erhalten in Kürze einen Anmeldebogen, der bis zum 13. September ausgefüllt zurückgeschickt werden wollte. Info: Egon Klein, Grollmannstraße 30, 0209 20 79 19 oder 0160 9133 4529, info@ueckendorf-aktiv.de